Mo, 18. Dezember 2017

Diebstahlschutz

16.04.2014 11:46

US-Handyhersteller einigen sich auf "Killswitch"

Mit der Unterzeichnung des "Smartphone Anti-Theft Voluntary Commitment" haben sich die wichtigsten Smartphone-Hersteller der USA am Dienstag freiwillig zur Einführung eines sogenannten "Killswitch" verpflichtet. Dieser soll es Nutzern künftig ermöglichen, ihr Gerät aus der Ferne zu sperren sowie sämtliche darauf befindlichen Daten zu löschen. Die Hersteller hoffen damit, die Anzahl der Smartphone-Diebstähle im Land zu senken.

Hersteller wie Samsung, Apple, Google, Microsoft, Nokia, Motorola, Huawei und HTC verpflichteten sich laut einer Mitteilung des US-Branchenverbandes CTIA, ihre Geräte ab Juli 2015 mit einem entweder vorinstallierten oder nachträglich kostenlos herunterladbaren "Anti-Diebstahl-Werkzeug" anzubieten.

Gemäß des "Smartphone Anti-Theft Voluntary Commitment" soll dieses es einem "autorisierten" Nutzer ermöglichen, seine Daten im Falle eines Diebstahls oder Verlusts zu löschen sowie das Gerät zu deaktivieren, beispielsweise durch einen Lock-Screen, dessen Aufhebung die Eingabe eines Passworts oder PIN-Codes verlangt. Überdies sollen Wiederherstellungsversuche durch Dritte, beispielsweise durch Zurücksetzen des Gerätes in den Werkszustand, unterbunden werden.

Vorgesehen ist zugleich jedoch, dass Nutzer, sollten sie ihr Smartphone zurückerlangen, nicht nur die volle Funktionsfähigkeit des Geräts, sondern möglichst auch alle zuvor gelöschten Dateien wiederherstellen können. Die Vereinbarung verweist in diesem Zusammenhang auf gespeicherte Inhalte in der Cloud.

Unklar ist bislang noch, ob diese Sicherheitsmechanismen, wie sie vereinzelte Hersteller schon jetzt anbieten, ab Sommer 2015 nur auf in den USA verkauften Geräten zum Einsatz kommen sollen oder auch weltweit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden