Sa, 21. April 2018

3 Verdächtige in Haft:

13.04.2018 13:10

„Drogen-Shop“ gleich neben Linzer Hessenpark

Die Straßenhändler warteten vor der „Ausgabestelle“ schon immer auf die nächste Lieferung: Direkt beim Drogenhotspot Hessenpark in Linz hatten zwei syrische Asylwerber und eine Linzerin eine Wohnung gemietet, von der aus sie die Dealer aus Afghanistan mit Rauschgift belieferten. In den vergangenen zwei Jahren sollen sie Marihuana und Ecstasy um 310.000 Euro umgesetzt haben!

Wöchentlich werden bei den Linzer Drogenhotspots - darunter auch der Hessenpark - „kleine Fische“ geschnappt, die in den Anlagen Drogen verkaufen. Jetzt aber konnten Einsatzkräfte des Linzer Stadtpolizeikommandos eine Verteilergruppe ausheben. Ein 37-jähriger und ein 26-jähriger Syrer sowie eine 21-jährige Österreicherin hatten sich in einer für ihren Drogenhandel strategisch günstig gelegenen Wohnung direkt beim Hessenpark einquartiert. Das Rauschgift für die Versorgung des Hessenparks besorgten sie sich in Wien.

Rauschgift um 310.000 Euro umgesetzt
Bei zwanzig Fahrten brachten sie in den vergangenen zwei Jahren 29 Kilo Marihuana im Straßenverkaufswert von 290.000 Euro sowie 1000 Ecstasy-Tabletten zum Abgabepreis von 20.000 Euro nach Linz, lagerten das Rauschgift in ihrer Bunkerwohnung beim Park.

Straßenhändler stellten sich um neue Ware an
Dort warteten laut polizeilichen Beobachtungen die Straßenhändler - vorwiegend afghanische Flüchtlinge - vor der Wohnung immer schon auf das Eintreffen neuer Ware aus Wien, dealten ungeachtet der häufigen Hotspot-Razzien ungeniert in der Erholungsanlage.

In langwierigen Ermittlungen Lieferanten geschnappt
Nach langwierigen Ermittlungen und mit den Erkenntnissen aus den regelmäßigen Schwerpunktkontrollen gelang es den Drogenfahndern der Stadtpolizei nun, in die Lieferantengruppe vorzudringen. Jetzt sitzen die drei Lieferanten vorerst in Linz hinter Gittern.

Johann Haginger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:1 gegen Tottenham
Partie gedreht! Manchester United im FA-Cup-Finale
Fußball International
Heroische St.Pöltner
Mattersburg rettet Punkt in der letzten Sekunde!
Fußball National
Duell mit Leverkusen
BVB-Gala! Özcan pariert Elfer, aber Stöger jubelt
Fußball International
Duell um Europa
Spätes LASK-Traumtor! Dämpfer für die Austria
Fußball National
Desolater Heimauftritt
2:5-Klatsche: Hasenhüttl rüttelt RB-Spieler wach!
Fußball International
Umstände mysteriös
Aviciis Tod „ohne kriminellen Hintergrund“
Stars & Society
Kantersieg gegen Lille
5:1! Marseille schießt sich für Salzburg warm
Fußball International
Brutale Attacke
Holland-Klub wirft Kicker nach Horror-Tritt raus
Fußball International
Bristol-Hull City 5:5!
„Größter Kollaps seit Bankrott der Tabakfabriken“
Fußball International

Für den Newsletter anmelden