Do, 26. April 2018

Wirtschaft jubelt

30.03.2018 13:31

Dritte Flughafen-Piste wichtig für das Burgenland

Rund 4000 pannonische Landsleute arbeiten am Flughafen Wien-Schwechat (NÖ). Der Ausbau der dritten Piste sei deshalb auch für die burgenländische Wirtschaft ein Erfolg. Während die rot-blaue Koalition samt VP und Wirtschaft jubelt, sprechen die Grünen von einem „sinnlosen Projekt“.

Auch wenn das letzte Wort noch nicht gesprochen ist: Befürworter feiern bereits den Etappensieg im Rechtsstreit um die 3. Piste am Flughafen Schwechat - die „Krone“ berichtete.

„Das ist ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Infrastruktur in der gesamten Ostregion, von dem auch das Burgenland profitieren wird. Der Flughafen ist schon jetzt der größte Arbeitgeber für heimische Arbeitnehmer. Mit dem Ausbau ist sichergestellt, dass dieses Infrastruktur-Drehkreuz gesichert ist“, bekräftigt Landeshauptmann Hans Niessl seine Unterstützung. Der Regierungspartner Alexander Petschnig (FP) und VP-Oppositionsführer Thomas Steiner jubeln ebenfalls. Zwar profitieren wenige Betriebe direkt, doch Vorteile bei Arbeitsmarkt und Kaufkraft lassen wohl für die Zukunft hoffen.

Die Grünen hingegen sehen gemeinsam mit den Kollegen aus Niederösterreich keine Verbesserung und sind dagegen.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden