Fr, 20. April 2018

1 MHz und 64 KB RAM

04.01.2018 06:10

Tüftler bringt „Limbo“ auf den 35 Jahre alten C64

Es ist selten, dass Hardware 35 Jahre nach ihrer Veröffentlichung mit neuer Software versorgt wird. Dem 1982 erschienenen Commodore C64 wird diese Ehre aber zuteil. Für den Uralt-Computer wird ein Spiel portiert, das erst 28 Jahre nach dem C64 veröffentlicht wurde: das Rätsel-Jump’n’Run „Limbo“. Bis die Portierung fertig ist, dürfte der C64 allerdings schon seinen 40. Geburtstag hinter sich haben.

Davon geht zumindest Soren Trautner Madsen aus, der für die C64-Portierung von „Limbo“ verantwortlich zeichnet. Er tüftelt laut einem „Kotaku“-Bericht in seiner Freizeit daran, das 2010 erschienene Spiel auf der 1982 erschienenen Hardware zum Laufen zu bringen – und ist erstaunlich erfolgreich dabei. Einige Videos, die Madsen auf YouTube hochgeladen hat, zeigen den aktuellen Stand seiner Bemühungen.

Bis „Limbo“ fertig auf den uralten Computer mit seinem rund ein Megahertz schnellen Prozessor und gerade einmal 64 Kilobyte RAM portiert ist, dürfte es trotz aller Fortschritte noch etwas dauern.

„Vielleicht irgendwann 2024 …“
„Macht euch nicht zu viele Hoffnungen. Ich arbeite Vollzeit am nächsten Playdead-Projekt und habe nur meine wertvolle Freizeit für dieses Projekt. Aber vielleicht irgendwann 2024 …“, scherzt Madsen über den Erscheinungstermin. Ein „Limbo“-Fan entgegnet in den YouTube-Kommentaren: „Ich würde geduldig darauf warten, es sieht absolut fantastisch aus!“

Wer sich nicht so lang gedulden will, „Limbo“ aber noch nicht kennt, kann sich derweil am PC und diversen anderen aktuellen Plattformen ein Bild von dem Spiel machen. Dort sieht es auch etwas zeitgemäßer aus:

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden