15.04.2008 18:11 |

Mutter enthauptet

Spanier irrte mit abgetrenntem Kopf umher

In Spanien ist ein Mann mit dem abgetrennten Kopf seiner Mutter durch die Straßen geirrt, bis er von der Polizei festgenommen wurde. Wie die Präfektur von Murcia am Dienstag mitteilte, sei der 43-Jährige mit dem in ein Tuch gewickelten Kopf auf dem Marktplatz des Ortes Santomera im Südosten des Landes herumgelaufen und habe Passanten erzählt, dass er den Kopf seiner Mutter in den Händen halte.

Der Präfektur zufolge habe der Mann nach seiner Festnahme behauptet, seine Mutter selbst mit einem großen Messer enthauptet zu haben.

Die 56-Jährige war die Eigentümerin einer von ihm geführten Bar und bereits in der Vergangenheit mehrfach von ihrem psychisch kranken Sohn angegriffen worden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).