02.01.2008 16:01 |

Schlafforschung

Mangelnder Tiefschlaf erhöht Diabetes-Risiko

Wer schlecht und zuwenig tief schläft, der hat ein höheres Risiko an Diabetes vom Typ 2 zu erkranken. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Wissenschafter an der Universität von Chicago (USA) durchgeführt haben. Werden sie so genannten Tiefschlafphasen gestört, dann zeigten Versuchspersonen eine verminderte Empfindlichkeit gegenüber dem Hormon Insulin, das für die Regulierung des Blutzuckers verantwortlich ist, so die Forscher um Dr. Esra Tasali.

Für die Veränderung des Blutzucker-Stoffwechsels scheinen die Phasen besonders tiefen Schlafes verantwortlich zu sein, die Schlafforscher als "Phase-4-Schlaf" oder "slow-wave sleep" (SWS) bezeichnen. Diesen Tiefschlafphasen wird seit langem eine regenerierende Wirkung auf den menschlichen Körper nachgesagt.

Für ihre Studie störten die US-Wissenschafter den Schlaf von neun Freiwilligen im Alter von 20 bis 31 Jahren genau in dieser Phase mit Tonsignalen, die laut genug waren, besagte Tiefschlafphase zu stören und zu unterbrechen, die Versuchspersonen aber nicht weckten. Dadurch veränderten die Forscher nicht die Dauer, sehr wohl aber die Tiefe des Schlafes. Sie reduzierten dadurch die dem Alter der Versuchspersonen entsprechenden, üblichen Tiefschlafphasen von 80 bis 100 Minuten um ein Viertel auf rund 20 Minuten. Ein Schlafmuster, wie es recht häufig auch bei Über-60-Jährigen auftritt.

Blutzuckerspiegel steigt
Am nächsten Tag bekamen die Versuchspersonen dann eine Infusion mit einer Zuckerlösung. Anschließend wurden mittels Blutproben die  Insulinwerte und der Blutzuckerspiegel gemessen. Wie sich zeigt, verminderte sich die Empfindlichkeit gegenüber Insulin um rund ein Viertel, sie wurde aber nicht durch eine vermehrte Insulinausschüttung ausgeglichen. Dadurch stieg der Blutzuckerspiegel der Probanden im Schnitt um 23 Prozent an, eine Reaktion, die in dieser Form oft auch bei älteren Menschen mit erhöhtem Diabetes-Risiko beobachtet wird.

Foto: Peter Tomschi

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol