¿Aufgeputzte Braut¿

Polit-Gewitter um Börsegang tobt

Vor dem Hintergrund des um Börsegang und Bürgerbefragung weiter tobenden Polit-Gewitters präsentiert sich die landeseigene Energie AG als „aufgeputzte Braut“ für zukünftige Aktionäre: Im „besten Ergebnis der 115-jährigen Unternehmensgeschichte“ - mit einem operativen Ergebnis (EBIT) von 160 Millionen Euro - stecken auch satte Einmaleffekte im Ausmaß von 50 Millionen Euro.

Beim Energieumsatz gab´s im Geschäftsjahr 2006/07 durch Netztarifsenkung und warmen Winter zwar einen Rückgang, durch Effizienzsteigerungen aber beim EBIT einen Ausbau von 67,8 auf 82,5 Millionen Euro, die durch die Einmaleffekte auf 132,5 Millionen „explodieren“. Da ist zum Beispiel der Einstieg der Schweizer „Groupe E“ beim neuen Kraftwerk Timelkam im Ausmaß von 33 Millionen dabei.

Aber auch bei Entsorgung und Wasser stiegen die operativen Ergebnisse an.

Bei der Bilanzpressekonferenz bekräftigte General Leo Windtner auch, dass das Ergebnis einer Bürgerbefragung für sein Unternehmen nicht bindend wäre: „Eine Bindungswirkung hat für uns nur der Landtagsbeschluss vom 5. Juli.“ Damals stimmten VP, Grüne und großteils die FP für den Teil-Börsegang.

Politisch wurde am Donnerstag heftiger denn je gestritten. Dabei warf SP-Chef Erich Haider dem VP-Landesrat Viktor Sigl Amtsmissbrauch vor, weil Sigl gegenüber Windtner - noch vor allen Beschlüssen - den 2. März als Termin für die Bürgerbefragung genannt habe. Das allerdings bestreitet Windtner…

 

 

Foto: Chris Koller

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol