25.11.2007 16:46 |

Ein "Sport-Gen"?

"Olympiasieger sind genetisch privilegiert"

Olympiasieger sind in ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit eher genetisch privilegiert, als dass sie ihre enorme Belastungstoleranz durch Training erwerben. Das erklärten Experten bei einem Symposium des Zentrums für Sportwissenschaften der Universität Wien.

"Leistungen, die zu einem Olympiasieg führen, reflektieren die Fähigkeit, Grenzen der normalen Leistungsfähigkeit zu überschreiten. Der Schlüssel zum Verständnis dieser Leistungen liegt in den Genen und in den Umweltbedingungen", sagte Vasilis Klissouras von der Universität Athen bei der Tagung in Wien.

Schon seit längerem weiß man, dass die Muskeln von Menschen, die besonders begabt für Ausdauersport sind, anders strukturiert sind als jene der Sprinter. Schön langsam kommen die Wissenschafter aber dahinter, welche Gene die spezielle Leistungsfähigkeit von Spitzensportlern bedingen könnten.

87 Prozent der Frauen haben das "Sportgen"
Klissouras: "Ein Elite-Athlet treibt aber auch enger an das Limit seiner Kapazitäten. Die Veranlagungen für den Spitzensport sind über die Bevölkerung hinweg genetisch verteilt." Die starke Rolle der Veranlagung wird aber immer klarer. Laut dem Experten sind bei Männern 69 Prozent der sportlichen Leistungsfähigkeit genetisch fixiert, bei den Frauen sogar 87 Prozent.

Klissouras: "Training kann einen großen Effekt nur auf der Basis der Gene haben." Das lässt sich auch anhand der Herkunft von Spitzen-Leichtathleten aus verschiedenen Weltregionen dokumentieren: Die Marathonläufer kommen vor allem aus Kenia und aus Äthiopien, die Sprinter hingegen aus Westafrika und Jamaika. Freilich, trainieren tun die Menschen dort im Alltag oft schon ab dem Alter von vier bis fünf Jahren: Sie müssen täglich in die Schule laufen.

Einzelne "Olympia-Gene" konnten allerdings noch nicht identifiziert werden. Es dürfte sich um ein Gemisch verschiedener Erbanlagen handeln. Und die Suche nach potenziellen Spitzensportlern mit Gentests ist noch viel zu aufwendig, um praktisch angewendet zu werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol