22.11.2007 16:31 |

Lahme Flieger

Probleme in der Luft: Vögel und kaputte Flügel

Ein Linienflugzeug der US-Gesellschaft "Delta Airlines" hat unmittelbar nach dem Start in Nizza notlanden müssen, weil ein Vogel ins Triebwerk geraten war und die Maschine Feuer gefangen hatte. Auch in Indonesien gab es Probleme: Kurz nach dem Start in Jakarta ist bei einem Passagierflugzeug der Batavia Air ein Teil der Tragfläche abgebrochen. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand.

110 Fluggäste der "Delta" kamen mit dem Schrecken davon: Der Pilot der Boeing 767-300 sei, laut Flughafen Nizza, sofort umgedreht und mit dem verbleibenden Triebwerk notgelandet - genau 14 Minuten, nachdem die Maschine in Richtung USA abgehoben hatte. Das Feuer sei von selbst ausgegangen, die Feuerwehr musste nicht löschen.

Auch mit Loch in der Tragfläche flugfähig
Die Gäste der Billigfluglinie "Batavia" hatten ebenfalls Glück: Die Maschine vom Typ Boeing 737-400 sei nach Jakarta zurückgekehrt, wäre aber auch in der Lage gewesen, ohne das etwa 40 mal 50 Zentimeter große Stück zu ihrem Zielflughafen auf der Insel Borneo weiterzufliegen.

In Indonesien kommt es immer wieder zu Zwischenfällen im Flugverkehr. Bei zwei Abstürzen kamen in diesem Jahr über 120 Menschen ums Leben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).