Energie AG

SP-Taxi gegen die schwarzen "Börsenhaie"

„Wir bringen Sie kostenlos zum Bürgerservice und wieder nach Hause zurück. Als Dankeschön laden wir Sie auf Kaffee und Kuchen ein.“ So bietet eine Linzer SPÖ-Sektion ihr „Anti-Börsenhai-Taxi“ an, das am 21. November noch fährt: Die Unterschriftensammlung der SP gegen den Energie AG-Börsegang geht noch weiter.

85.844 Unterschriften hat SP-Chef Erich Haider am Freitag präsentiert; mehr als genug, um in Richtung Volksbefragung über den Teil-Börsegang der landeseigenen Energie AG zu marschieren. Aber bis Mitte kommender Woche soll die Sammelei weitergehen, vermutlich auch, um Aktionen wie der erwähnten in Linz am 21. November nicht das Wasser abzugraben…

Inzwischen erzürnen Inserate der VP – heute auch in dieser „Krone“-Ausgabe – die SP. „85.844 BürgerInnen mit Haiders SP-Parteibegehren in die Irre geführt“ prangt als Titel über der Anzeige. Und SP-Klubobmann Karl Frais sieht darin eine „Wählerverunglimpfung und Schimpftiraden gegen die politischen Mitbewerber“, die üblichen Methoden der Landes-VP nach einer verlorenen Wahl oder Kampagne. „Wie tief wird Josef Pühringer mit seiner ÖVP in Oberösterreich wohl noch sinken“, fragt sich Klubobmann Frais daher.

Sein Parteichef Erich Haider warnt inzwischen die VP eindringlich davor, die Volksbefragung wirklich erst nach dem faktischen Börsegang stattfinden zu lassen: „Das wäre eine kalte Enteignung der Oberösterreicher und Oberösterreicherinnen.“ Und er bekräftigt einmal mehr, dass der Börsegang eines Unternehmens der Daseinsvorsorge einfach falsch sei.

Das orange BZÖ fordert ebenfalls eine Volksbefragung vor dem Börsegang – auch wenn die SP-Kampagne nur auf Panikmache setze, wie BZÖ-Landessprecher Rainer Widmann sagt.




Foto: Chris Koller

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol