Hilferufe gehört

Mit Auto in Bach gestürzt - Innviertler rettet Opfer

Dramatische Lebensrettung nach einem spektakulären Unfall in Andorf: Ein Autolenker (37) überschlug sich und stürzte in einen Bach. Ein aufmerksamer Mitarbeiter (35) der Straßenmeisterei Raab entdeckte bei seiner Kontrollfahrt zum Salzstreuen das Unglück, hörte Hilfeschreie und rettete den Schwerverletzten.

Aus seinem Heimatort Raab kommend, war Christoph H. (37) auf der Brünninger Landesstraße nach Andorf unterwegs. Plötzlich kam er von der Straße ab, stieß gegen einen Betonschacht. Der Pkw fällte einen Baum, überschlug sich und stürzte in den Raaberbach, wo er mit dem Dach im Wasser liegen blieb.

Wenig später kam Helmut Exenschläger (35) aus St. Willibald von der Straßenmeisterei Raab auf seiner Kontrollfahrt zum Unglücksort. Er sah die kaputte Leitschiene, stoppte. Als er eine Schneestange wegräumen wollte, hörte er Hilferufe aus dem Dunkeln. „Ich hab´ mit den Autoscheinwerfern hingeleuchtet, den Mann im Wasser sitzen gesehen und gleich die Rettung angerufen“, so Lebensretter Exenschläger.


So einen dramatischen Einsatz noch nie erlebt
Weil ein Kollege der Straßenmeisterei Raab ausfiel, sprang der Familienvater Helmut Exenschläger ein – und wurde zum Lebensretter.
Seit wann arbeiten Sie bei der Straßenmeisterei?
Schon seit sieben Jahren. Bei den täglichen Kontrollfahrten im Winterdienst zum Salzstreuen bin ich Ersatz, wenn einmal ein anderer Kollege ausfällt.
Haben Sie schon so einen dramatischen Einsatz erlebt?
Nein, noch nie.
Die Rettung war ein glücklicher Zufall.
Ich war seit vier Uhr unterwegs, hab´ die Schneestange auf der Straße gesehen und wollte sie wegräumen, damit nichts passiert. Plötzlich hab´ ich die Hilfeschreie gehört, aber niemanden gesehen. Erst im Scheinwerferlicht hab´ ich dann registriert, was überhaupt passiert ist.




Foto: Ernst Vitzthum

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol