13.11.2007 10:25 |

Polizist verprügelt

Italiener schlägt grundlos auf Beamte ein

Ein 33-jähriger Autofahrer hat am Montag in der Oststeiermark einen Pkw mit Polizisten in Zivil angehalten und dann offenbar grundlos die Beamten attackiert. Der italienische Staatsbürger war dem Fahrzeug der Polizisten einige Kilometer nachgefahren, überholte es schließlich und zwang die Beamten zum Stehenbleiben. Dann stieg der 33-Jährige aus, öffnete die Beifahrertür der Beamten und schlug auf einen Polizisten ein, teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark mit.

Wie die Exekutive mitteilte, schlug der Italiener grundlos und ohne vorherige Warnung auf den Polizisten ein. Auch als die Männer sich als Beamte auswiesen, griff der 33-Jährige weiter an. Es kam zum Handgemenge, bei dem es den Polizisten schließlich gelang, den aufgebrachten Italiener bis zum Eintreffen der Verstärkung festzuhalten.

Dem Vernehmen nach dürfte der 33-Jährige geistig verwirrt gewesen sein. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Die angegriffenen Polizisten erlitten bei dem Vorfall leichte Verletzung, einer von ihnen ist vorübergehend dienstunfähig.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol