12.11.2007 15:26 |

Zu Fuß nach Hause

Deutscher vergisst Auto an der Tankstelle

Ein kurioser Zwischenfall hat die Polizei im deutschen Wuppertal beschäftigt: Ein 63-Jähriger hat sein Auto nach dem Volltanken an der Tankstelle stehen gelassen und ist zu Fuß nach Hause gegangen.

Der 63-Jährige ist mit seinem Auto zur Tankstelle gefahren, hat vollgetankt und auch brav bezahlt. Danach ging er allerdings zu Fuß schnurstracks nach Hause - das Auto ließ er stehen.

Erst nach ungefähr einer Stunde ist einer Tankstellenmitarbeiterin das geparkte Auto verdächtig erschienen, sie hat die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten den 63-Jährigen ausfindig machen, der offenbar immer noch nichts vermisst hatte. Ein Polizeisprecher hatte für die Schlamperei des Deutschen nur folgende Erklärung parat: "Er hat einfach darauf vergessen und ist nach Hause gegangen."

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol