Skrupellos

Gauner verfolgen Senioren bis zum Bankomat!

Ältere Menschen sind gutgläubig, hilfsbereit und wehrlos - damit rechnen Diebe und Betrüger. „Deshalb werden sie bevorzugt als Opfer ausgewählt“, warnt Sicherheitsdirektor Alois Lißl im Rahmen der Aktion „Sicher in Oberösterreich“ von „OÖ-Krone“, Raiffeisen Landesbank und Sicherheitsbehörden.

Das beginnt beim Bankomat: Niemals beim Eingeben des Codes auf die Finger schauen lassen! Auch welche Summen man behebt, geht Fremde nichts an, raten Experten vor allem älteren Bürgern zu besonderer Vorsicht.

Auch in den eigenen vier Wänden ist höchste Vorsicht geboten, denn Kriminelle suchen gerade ältere Menschen gerne zu Hause auf. Zum klassischen Betrug beim Haustürgeschäft: Ominöse Schnäppchen und dubiose Verträge mit dem gefürchteten Kleingedruckten können rasch zu ungewollten Zahlungen verpflichten. „Niemals unter Zeitdruck unterschreiben, was man nicht ganz genau gelesen und verstanden hat. Mut haben, ,Nein` zu sagen“, rät Lißl, auch Nachbarn, Bekannte oder die Arbeiterkammer zur Unterstützung zu rufen. Niemals unangemeldete Fremde in die Wohnung lassen, auch wenn sie behaupten, es läge ein Notfall vor, sie müssten ein Geschenk abgeben, oder brauchen Schreibzeug oder was zu trinken. Im Zweifelsfall sofort die Polizei über Notruf 133 holen.

Empfehlenswert ist Nachbarschaftshilfe: Gegenseitig auf Geräusche und Fremde achten! Weitere ausführliche Informationen liegen kostenlos in allen oö. Raiffeisenbanken auf.




Foto: Hannes Markovsky

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol