04.11.2007 19:07 |

Horror-Crash auf A2

Lenker des Unfallwagens mit 1,7 Promille

Bei dem verheerenden Unfall Samstag früh auf der steirischen Südautobahn (A2), bei dem drei Menschen ums Leben gekommen waren und eine junge Frau lebensgefährlich verletzt worden war, hat Alkohol eine Rolle gespielt: Wie die Polizei am Sonntag erklärte, hatte der 19-jährige Überlebende jenes Brüderpaares, die beide Unfallautos gelenkt hatten, zum Zeitpunkt des Crash 1,7 Promille Alkohol im Blut.

Bei dem getöteten 20-jährigen Bruder soll eine Obduktion Klarheit bringen.

Der Unfall ereignete sich am Samstag gegen 2.35 Uhr. Ein 19-Jähriger touchierte mit seinem Audi bei einem Überholmanöver einen moldawischen Reisebus, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Als der Buslenker versuchte, auf die Überholspur auszuweichen, krachte ein VW Golf Cabrio ungebremst auf den Bus und anschließend in die Leitschiene.

Drei Menschen sofort tot
Der 20-jährige Bruder des Unfalllenkers, eine 17-jährige Beifahrerin und ein weiterer 18-jähriger Mitfahrer waren sofort tot. Eine weitere 17 Jahre alte Insassin schwebt in Lebensgefahr, ein 22-jähriger Mann erlitt Verletzungen. Die Passagiere und der Lenker des moldawischen Reisebusses kamen mit dem Schrecken davon.

Nach Aussagen eines Zeugen sei von der Freundesrunde zuvor in der Diskothek in Ilz nicht gerade wenig Alkohol konsumiert worden. Deshalb habe ein Mann auch noch versucht, den jungen Leuten nachzufahren, um sie von der Autofahrt abzuhalten. Diese hätten sich aber nicht stoppen lassen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol