Internetgaunereien

Braunauer soll weltweit Kunden geprellt haben

Eine „Verschwörung seiner Kunden“ – von Kirchdorf an der Krems über Deutschland und Holland bis nach Ägypten – wittert ein 27-jähriger Braunauer, der im Internet mit Auto-Ersatzteilen gehandelt hat. Doch in mindestens 15 Fällen hat er zwar Geld bekommen, die Kunden sahen aber nie die Ware. Jetzt wird er wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs angezeigt.
Schon zweimal war Erwin K. aus Braunau (für ihn gilt die Unschuldsvermutung) wegen Internet-Betrugs angezeigt worden. Aber es kam nie etwas dabei heraus. Als ihn die Braunauer Polizei jetzt zu einem Fall in Kirchdorf befragen sollte, schaute man genauer nach. Der Angestellte hatte verschiedene e-Bay-Konten – teils mit gefälschten Personalien und auch neuen Bankverbindungen – eröffnet, weil er schon öfter gesperrt worden war. In der ganzen Welt wickelte er Geschäfte ab, einige Kunden dürften sogar Waren erhalten haben. Doch bei etwa 40 von ihnen dürfte es Probleme gegeben haben, und die Polizei schrieb sie an. 15 meldeten sich und erstatteten Anzeige. Sie hätten zwar bezahlt, aber nie Ware gesehen. Der mutmaßliche Betrüger, der so mehr als 6000 Euro ergaunert haben soll, schiebt die Schuld auf Paketzusteller und Post.


Internet-Gaunereien wie diese sind derzeit groß „in Mode“. Die Anzeigen haben sich in nur einem Jahr auf knapp 1200 Fälle alleine in Oberösterreich versiebenfacht. Doch hier werden neun von zehn angezeigten Ganoven gefasst, da sie im Netz fast immer nachverfolgbare Spuren – wie etwa die IP-Adresse ihres Computers – hinterlassen. Da ist der „altmodische“ Einbruch noch risikoärmer. Hier wird gerade einmal einer von zehn Tätern erwischt.





Symbolbild: Markus Wenzel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol