Mi, 21. November 2018

Rücktritt

31.10.2007 22:35

"Image-Beauftragte" der USA wirft das Handtuch

Die Image-Beauftragte der US-Regierung, Karen Hughes, tritt nach zwei Jahren im Amt zurück. Die Staatssekretärin im Außenministerium, die für die Verbesserung des Rufs der Vereinigten Staaten im Ausland verantwortlich ist, wird im Dezember „aus persönlichen Gründen“ aus dem Amt scheiden, sagte Außenministerin Condoleezza Rice am Mittwoch in Washington.

Hughes wolle nach zwölf Jahren im öffentlichen Dienst zu ihrer Familie nach Texas zurückkehren. Sie nehme den Rücktritt „mit großem Bedauern“ an, sagte Rice. Hughes habe in ihrer Amtszeit die PR-Arbeit der US-Diplomatie im Ausland verbessert, sagte Rice. „Sie ermöglichte es jedem Botschafter rund um den Globus, mit einem guten Gefühl in die Öffentlichkeit zu treten und über Amerikas Botschaft zu sprechen.“

Viele Vertraute von Bush gehen
Mit Hughes nimmt eine weitere langjährige Vertraute von US-Präsident George W. Bush Abschied von der Politik in Washington. Die 50-Jährige zählte mit den kürzlich ebenfalls zurückgetretenen Präsidentenberatern Karl Rove und Dan Bartlett zu jenem engen Kreis von Vertrauten, der Bushs Aufstieg vom texanischen Gouverneur zum US-Präsidenten begleitete. Hughes war Bushs Kommunikationschefin, ehe sie 2005 ihren Posten im Außenministerium antrat. Ihr offizieller Titel dort ist „Staatssekretärin für öffentliche Diplomatie“.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International
Nations-League-Abstieg
Irland setzt Teamchef Martin O‘Neill vor die Tür
Fußball International
„Wegen der Hautfarbe“?
Wirbel um „Warnung“ der NEOS vor Kontrollen im Zug
Österreich
„Kein Menschenrecht“
Regierung verteidigt Nein zum UNO-Migrationspakt
Österreich
Aufregung nach Finale
Darts-Eklat: Bad-Boy Price droht nun Ärger
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.