Di, 19. Juni 2018

Kein Sex im Knast

30.10.2007 22:59

Lebenslang inhaftierter Mafia-Boss wurde Vater

Einer der berüchtigtsten italienischen Mafia-Bosse ist am Dienstag Vater einer Tochter geworden, obwohl er schon seit 20 Jahren eine lebenslange Haft absitzt und seine Frau nicht zu intimen Treffen empfangen darf.

Der frühere Camorra-Boss Raffaele Cutolo hatte das Recht erstritten, per künstlicher Befruchtung ein Kind zu zeugen. "Ich werde im Gefängnis sterben. Mein letzter Wunsch ist es, meiner Frau ein Kind zu schenken", sagte Cutolo vergangenes Jahr der Zeitung "La Repubblica". Er hatte seine Frau 1983 im Gefängnis geheiratet, ohne dass Ehe jemals richtig vollzogen wurde, wie Zeitungen berichteten.

Am Dienstag wurde Cutolos Tochter Denise in Neapel geboren. Ihre Mutter sagte der "Repubblica", Denise werde weit entfernt von der Camorra aufwachsen. Sie solle dieses Wort nicht einmal hören, denn es sei für jeden mit Schmerz verbunden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.