Fr, 22. Juni 2018

Familienzuwachs

30.10.2007 14:17

Angelina Jolie soll wieder schwanger sein

Die Gerüchte um ein zweites leibliches Kind für Angelina Jolie und Brad Pitt haben neue Nahrung bekommen: Eine Sprecherin in Rimini bestätigte indirekt eine Schwangerschaft der Hollywood-Schauspielerin.

Angelina hat in der vergangenen Woche in letzter Minute einen Auftritt auf einer Konferenz in Italien „aus persönlichen Gründen“ abgesagt, woraufhin italienische Medien berichtet haben, die Absage sei deshalb erfolgt, weil die 32-Jährige entdeckt habe, dass sie wieder schwanger sei.

"Die Berichte sind korrekt"
Eine Sprecherin der Konferenzveranstalter in Rimini habe daraufhin laut „Daily Mirror“ gemeint: „Angelina hat letzte Woche abgesagt. Aufgrund ihrer Privatsphäre kann ich ihre Schwangerschaft nicht bestätigen, aber ich kann sagen, dass die Berichte der italienischen Zeitungen korrekt sind.“

"Wir sind noch nicht fertig"
Angelina Jolie und der um elf Jahre ältere Brad Pitt haben insgesamt vier Sprösslinge zu versorgen: die Adoptivkinder Maddox, Pax Thien und Zahara sowie die gemeinsame Tochter Shiloh. Erst kürzlich hatte Brad in einem Interview über das Kinderglück geschwärmt und gesagt: "Wir sind noch nicht fertig."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.