So, 24. Juni 2018

¿Auszeichnung¿

29.10.2007 15:30

Preise für ¿schlechteste Produkte¿ verliehen

Diese „Auszeichnung“ wünscht sich wohl kein Konzern: Am Montag wurden in Sydney die jährlichen Preise des Verbraucherschützer-Weltverbands Consumer International für die schlechtesten Produkte des Jahres vergeben. Coca-Cola erhielt etwa einen Preis für in Plastikflaschen abgefülltes Leitungswasser. Eine andere Auszeichnung ging an eine japanische Firma, die eine Schlaftablette für Kinder entwickelt hat.

Bei den Fernsehspots für das Präparat Rozerem wurde in keiner Weise auf die Gesundheitsgefahren für die Kinder aufmerksam gemacht. „Dieser Fall zeigt, wie weit einige Pharma-Unternehmen zu gehen bereit sind, um ihren Absatz zu steigern“, erklärte Consumer International.

Leitungswasser aus Plastikflaschen
Der Getränke-Konzern Coca-Cola hatte in den USA und Lateinamerika ein Mineralwasser namens Dasani aufwändig beworben verkauft, obwohl das Wasser aus denselben Quellen stammt wie das örtliche Leitungswasser. Auch dafür gab es eine „Anerkennung“.

Auch Kellogg’s und Mattel „ausgezeichnet“
Der US-Konzern Kellogg's erhielt den Preis für den Verkauf von besonders schlechtem Essen. Das Unternehmen verdiene Geld, indem es Produkte mit viel Fett und Zucker oder Salz verkaufe, hieß es. Zwar habe Kellogg's nach der Androhung juristischer Schritte in den USA seine Politik geändert, der Konzern tue aber zu wenig und es komme zu spät. Auch der Spielzeug-Riese Mattel wurde ausgezeichnet für den Rückruf von rund 19 Millionen in China gefertigten Artikeln wegen bleihaltiger Farbe und sich ablösender, verschluckbarer Teile.

Entscheidend für die Auswahl der Jury sind etwa die Größe des Unternehmens, die Absatzzahlen und die Auswirkungen auf den Verbraucher. Für die Preise wählt Consumer International aus Vorschlägen ihrer 220 Mitgliedsorganisationen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.