Mi, 20. Juni 2018

Dalai Lama gefeiert

22.10.2007 06:59

Tibetanische Polizei geht gegen Mönche vor

Zwischen Hunderten buddhistischen Mönchen und der Polizei hat es in Tibet laut einer Zeitung mehrtägige Auseinandersetzungen gegeben. Grund dafür waren den Angaben zufolge Feiern der Mönche (siehe Foto) anlässlich der Auszeichnung des Dalai Lama mit einer Ehrenmedaille in den USA.

Nach den Zusammenstößen sei es etwa 1100 Mönchen und Dutzenden Besuchern untersagt worden, das Zhaibung-Kloster in der tibetischen Hauptstadt Lhasa zu verlassen, berichtete die Hongkonger Tageszeitung "Ming Pao" am Sonntag. 3000 bewaffnete Polizisten hätten das Gebäude umstellt. Es gab keine Berichte über Festnahmen oder Verletzte.

China hatte die Ehrung des Dalai Lama als Farce kritisiert. Bei der Verleihung forderte US-Präsident George W. Bush das Land zu einem Dialog mit dem geistlichen Oberhaupt der Tibeter auf.

Der buddhistische Mönch gilt als Symbolfigur des tibetischen Widerstands gegen die Besetzung seiner Heimat. China, das die Himalaya-Region 1950 annektierte, betrachtet den Tibeter als Separatisten und kritisiert daher regelmäßig dessen Treffen mit ausländischen Politikern, so auch jenes mit Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (S) vor einem Monat in Wien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.