Di, 19. Juni 2018

Wahlen in Russland

01.10.2007 19:57

Wird Putin Ministerpräsident?

Wladimir Putin hat am Montag angekündigt, dass er sich bei den Wahlen im Dezember um einen Sitz im Parlament bewerben werde. Er habe "mit Dankbarkeit" den Vorschlag der Partei Geeintes Russland angenommen, ihre Liste anzuführen, sagte der russische Präsident auf dem Parteitag der Kreml-treuen Gruppierung am Montag. "Die Regierung zu führen ist ein realistischer Vorschlag, aber es ist noch zu früh daran zu denken", fügte der Staatschef hinzu, der im nächsten Jahr sein Amt als Staatschef abgeben muss.

Putin nannte bereits zwei Bedingungen für eine Übernahme der Regierung. "Geeintes Russland muss die Parlamentswahlen am 2. Dezember gewinnen. Zweitens muss der Präsident ein ehrlicher, fähiger und moderner Mann sein, mit dem man im Tandem arbeiten könnte", sagte Putin.  Der Kremlchef betonte, auch künftig parteilos bleiben zu wollen.

Die russische Verfassung verbietet Putin eine dritte Kandidatur bei der Präsidentenwahl im März des kommenden Jahres. In Russland hatte es seit Monaten Spekulationen um Putins politische Zukunft gegeben. Die Ankündigung ist die bisher deutlichste über Putins Pläne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.