30.09.2007 20:48 |

Im Alter von 51

Milan Jelic an Herzinfarkt gestorben

Der Präsident der Republika Srpska, Milan Jelic, ist am Sonntagabend überraschend gestorben. Wie Medien meldeten, sei dem 51-Jährige am Nachmittag schlecht geworden. Jelic wurde in das Krankenhaus Doboj gebracht, wo er in den Abendstunden starb.

Laut Krankenhausangaben ist der bosnische-serbische Präsident an einem Herzinfarkt gestorben, berichtete die in Banja Luka erscheinende Zeitung "Nezavisne novine" in ihrer Internet-Ausgabe am Sonntagabend. Die Ärzte hätten erfolglos versucht, ihn zu reanimieren. Jelic soll den Herzinfarkt während einer sportlichen Betätigung erlitten haben.

Jelic war Mitglied der regierenden Unabhängigen Sozialdemokraten. Er wurde im Oktober vorigen Jahres zum Präsidenten gewählt. Zuvor war er unter anderem als Wirtschaftsminister tätig.

Der Wirtschaftswissenschafter Jelic wurde am 26. März 1956 in Koprivna nahe der Stadt Modrica geboren. Ihm lag vor allem die Versöhnung zwischen den verfeindeten Volksgruppen in Bosnien am Herzen.

Milorad Dodik, bosnisch-serbischer Premier und Parteikollege von Jelic, sprach von einem "traurigen Tag für die Republika Srpska".

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).