Mi, 15. August 2018

Hund als Helfer

30.08.2007 18:49

Braunbär jagt radelnde Schwedin durch den Wald

Dank regelmäßiger Übung als Radlerin und mit Hilfe ihres Hundes hat eine Schwedin im Wald die lebensgefährliche Verfolgungsjagd mit einem Braunbären gewonnen.
 Wie die Zeitung "Dagbladet Sundsvall" berichtete, war Inga Akerström bei ihrer üblichen Radtour zwischen den nordschwedischen Dörfern Boltjärn und Tallasen an einem Hügel auf "etwas Merkwürdiges am Wegesrand" gestoßen. Als sie erkannte, dass es sich um einen Braunbären handelte, wendete sie ihr Gefährt sofort und radelte wieder hügelabwärts in Richtung Wohnhaus.  

Sie habe damit gerechnet, dass das Tier ebenso erschrocken wie sie gewesen sei und in den Wald flüchten würde, sagte Akerström der Zeitung. "Aber beim Umblicken sah ich zu meinem Entsetzen, dass er in vollem Lauf hinter mir her war".

Die Rettung kam dadurch, dass der Sohn der Frau gerade mit ihrem Hund Gassi gehen war. Als der Braunbär dessen Gebell hörte, entschied er sich für den Abbruch der Verfolgung und verschwand dann doch im Wald. Sie sei zwar beeindruckt von dem "Naturerlebnis einer Begegnung mit einem Bären in freier Wildbahn", meinte die Schwedin. Trotzdem wolle sie ihre Radtouren im fraglichen Gebiet nun einstellen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.