Sa, 23. Juni 2018

Skype-Totalausfall

21.08.2007 22:51

Windows-Patchday schuld am Skype-Blackout?

Der Totalausfall des Internettelefonie-Dienstes Skype von letzter Woche hat angeblich mit den neuesten Windows-Updates von Microsoft zu tun. In einem offiziellen Statement erklärt Skype, dass durch den „Patchday“ enorm viele Rechner im Skype-Netzwerk, das auf Peer-to-Peer-Technologie basiert, zur selben Zeit neu gestartet werden mussten und dadurch eine Kettenreaktion begann, die zu dem rund einen Tag dauernden Totalausfall führte. Experten sehen aber Ungereimtheiten in der Skype-Erklärung.

Das Statement kam nach fünf Tagen ausdrücklichen Schweigens. Während viele IT-Experten von einem Hacker-Angriff auf das Skype-Netzwerk ausgingen bzw. ausgehen, beteuerte die eBay-Tochter gleich vorneweg, dass es sich nicht um eine Attacke gehandelt habe. Der Erklärung mit dem Windows-Patchday, der durch die zahlreichen Reboots in aller Welt zu einem Ressourcen-Engpass bei den Peer-Computern und damit zum Totalausfall geführt haben soll, können Experten aber nicht ganz zustimmen.

Die amerikanische Zeitschrift „Computerworld“ etwa berichtet, dass es sehr unwahrscheinlich sei, dass so viele Rechner auf einen Schlag rebooten würden. „Die Patches installieren sich über ein oder zwei Tage und außerdem Zeitzone für Zeitzone, dadurch fahren nicht alle Computer auf einmal runter und wieder hoch“, zitiert das Magazin den Sprecher eines Skype-Konkurrenzunternehmens aus Kalifornien.

Trotzdem fiel die Zahl der angemeldeten Skype-User binnen weniger Stunden am Donnerstag um die Hälfte und legte das Netzwerk des weltführenden VoIP-Anbieters lahm. Die entscheidende Frage aber lautet: Wenn Microsofts monatlicher Patchday schuld ist, warum passierte das nicht schon viel früher? Der letzte Mittwoch war kein außergewöhnlicher Patchday, weshalb das von Skype beschriebene Szenario laut US-Experten schon häufiger auftreten hätte müssen.

Skype selbst gibt keine über die offizielle Erklärung hinausreichenden Statements ab. Microsoft hat sich bis dato nicht zu Wort gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.