12.07.2007 09:08 |

Videospielmesse

Die Neuheiten der E3 im Überblick

Alle Jahre wieder findet im kalifornischen Santa Monica die E3 statt. Obwohl sich die Videospielmesse heuer sichtlich geschrumpft und zum ersten Mal auch ohne Game-Babes präsentiert, geizen die Größen der Spiele-Industrie nicht mit Neuankündigungen. Die Spielernatur freut's, schließlich stehen in den kommenden Monaten einige echte Highlights ins Haus.

Microsoft im Zeichen des Master Chiefs
Besonders ankündigungsfreudig zeigte sich Microsoft. Bis zum Jahresende will man mehr als 100 neue Spiele für die Xbox 360 auf den Markt bringen - darunter exklusive Titel wie GTA IV, Fifa 08 oder Project Gotham Racing 4. Mit dem Film-Quiz "Scene it" will man hingegen einen Frontalangriff auf Sonys "Buzz"-Reihe starten.

Den Schwerpunkt setzt Microsoft heuer aber eindeutig auf den Master Chief. Passend zum Verkaufsstart von "Halo 3" am 26. September kommt eine Special Edition der Konsole im schicken Dunkelgrün auf den Markt. Damit es künftig zwischen Männlein und Weiblein beim Spielen nicht mehr zu Verwechslungen kommt, präsentierte der Konzern zudem einen blauen und einen rosa Controller für die 360.

Einen weiteren Schwerpunkt setzt Microsoft auf den Ausbau seines On-Demand-Services über Xbox Live. In Amerika - Breitbandanschluss sei Dank - erfreuen sich Nutzer schon seit langem an zahlreichen downloadbaren Filmen und Sendungen in HD-Qualität. Noch im Laufe dieses Jahres sollen auch Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland von dem Ausbau des Xbox-Live-Video-Marktplatzes profitieren können.

Preisnachlass und „Killzone 2“ für die PS3
Konkurrent Sony hatte die wichtigste Ankündigung hingegen bereits im Vorfeld der E3 verkündet: Aufgrund eher mäßiger Verkaufszahlen senkte man den Preis der PS3 in Nordamerika um 100 Dollar auf 499 US-Dollar. Zudem soll ab August auch eine 80-GB-Variante der Sony-Konsole auf den amerikanischen Markt kommen. Wer sich eine PSP anschaffen möchte, hat ebenfalls allen Grund zur Freude: Eine neue, 33 Prozent kleinere und 19 Prozent dünnere PSP samt Videoausgang und verbesserter Akku-Leistung soll im September auf den Markt kommen.

Da der Erfolg einer Konsole aber maßgeblich vom Verkauf der Spiele abhängt, hat Sony bei der diesjährigen E3 auch einige Spieleneuheiten im Gepäck. PS3-Besitzer freuen sich so etwa auf ein Wiedersehen mit "Ratchet & Clank" oder "Socom", während etwa "God of War" seinen Weg auf die PSP findet und PS2-Zocker einen weiteren Teil der Quiz-Serie "Buzz" präsentiert bekommen.

Das Spiele-Highlight des Jahres dürfte für PS3-Besitzer aber aller Voraussicht nach "Heavenly Sword" werden. Das Action-Adventure glänzt vor allem durch die spektakulären, im Motion-Capturing-Verfahren aufgenommenen Zwischensequenzen. Andy "Gollum" Serkis zeichnet sich für die filmischen Elemente im Spiel verantwortlich. 2008 gibt es dann einen weiteren Top-Titel: Exklusiv kündigte Sony im Rahmen einer Pressekonferenz einen zweiten "Killzone"-Teil an.

Skateboard für die Wii
Recht wenig gibt es bislang von Nintendo zu hören. Immerhin dürfen sich Wii-Besitzer auf drei neue Controller freuen: Mit dem pistolenartigen Wii-Zapper sollen Shooter-Fans auf ihre Kosten kommen, "Mario Kart Wii" bekommt hingegen ein eigenes Lenkrad spendiert. Viel Spaß verspricht auch das "Wii Balance Board", eine Art Skateboard, welches über Drucksensoren die Gewichtsverteilung misst und drahtlos an die Konsole sendet. Unterstützt werden soll das Brett erstmals von "Wii Fit", einer Ansammlung von Fitnessspielen.

In Zurückhaltung übt man sich bislang bei der Ankündigung neuer Spiele-Titel. Die "Arbeit" überlasst man da wohl lieber anderen Publishern, die mit ihren Games Lust auf die kleinste und kostengünstigste Konsole machen sollen.

Electronic Arts und Steven Spielberg gehen gemeinsame Wege
So etwa Publisher Electronic Arts, der eine Zusammenarbeit mit Star-Regisseur Steven Spielberg verkündete. „Ich spiele selbst, und daher hat mich das Thema Spieleentwicklung schon immer fasziniert. Endlich hat sich für mich die Gelegenheit ergeben, selbst aktiv zu werden“, so Spielberg. Zwei Titel wollen er und EA Games entwickeln, darunter auch ein exklusiv für die Wii-Konsole erscheinender Titel, in dem „auf ganz neuartige Weise mit Blöcken“ gespielt werden soll.

In einem zweiten Projekt sollen die Handlungen des Spielers den Verlauf der Geschichte grundlegend bestimmen können. Kern der Geschichte ist die Beziehung zu einer geheimnisvollen Frau, die die Zukunft auf vielfältige Weise beeinflussen kann. Das Spiel soll für PlayStation 3, Xbox 360 und PC erscheinen.

Musik liegt in der Luft…
Ebenfalls für die Wii veröffentlicht EA noch Ende August das Spiel „Boogie“, mit dem „SingStar“-Feeling auf der Nintendo-Konsole einkehren soll. Damit setzt der Publisher – wie so viele andere auch – voll und ganz auf die Verschmelzung von Musik und Videospiel-Unterhaltung. Einer, der vorgemacht hat, wie es geht, ist Activision: Mit „Legends of Rock“ präsentiert der Publisher den dritten Teil der „Guitar Hero“-Reihe. Die Besonderheit: Ex-Guns’n’Roses-Gitarrist Slash soll einen der Obermotze mimen.

Die logische Konsequenz aus „SingStar“, „Guitar Hero“ und Nintendos Bongo-Controllern nennt sich „Rockband“, stammt von MTV Games und soll noch Ende des Jahres erhältlich sein. Mit Hilfe von speziellen Controllern dürfen musikalische Zocker eine Band gründen und an Mikrofon, Schlagzeug, Bass und Gitarre die Sau rauslassen.

Action in rauen Mengen
Wer die Sau hingegen nicht rauslassen, sondern – im übertragenen Sinn – lieber abstechen möchte, der wird in den kommenden Monaten auch wieder eine Fülle an Ego-Shootern und anderen Action-Titeln präsentiert bekommen. So wird Microsofts „Gears of War“ nun doch auch für den PC erhältlich sein, Activision verwöhnt mit einem vierten Teil von „Call of Duty“ und bringt das sehnlichst erwartete „Enemy Territory: Quake Wars“ auf den Markt.

2K Games bringt nach „Prey“ oder „The Darkness“ mit „BioShock“ einen weiteren Mystery-Shooter auf die Konsolen und liefert neben zahlreichen Sporttiteln wie „Top Spin 3“ oder „All-Pro Football 2K8“ auch noch den vierten Teil der „GTA“-Serie. In THQs frisch angekündigtem Action-Adventure "Darksiders: Wrath of War" kämpft der Spieler hingegen als einer der vier apokalyptischen Reiter einen überirdischen Krieg gegen Dämonen. Bis Mitte 2008 soll mit „Clear Sky“ zudem eine Erweiterung des Post-Tschernobyl-Shooters „S.T.A.L.K.E.R.“ erscheinen.

Geballte Action verspricht auch Ubisoft mit seinem umfangreichen Portfolio: „Haze“, „Tom Clancy’s EndWar“, „Splinter Cell Conviction“, „Brothers in Arms – Hell’s Highway“ und natürlich das längst überfällige, weil sehnsüchtig erwartete „Assassin’s Creed“ machen bereits Monate vor Veröffentlichung neugierig. Mit dem fantastisch aussehenden "Crysis", "Medal of Honour: Airborne" oder auch „Hellgate: London“ komplettiert Electronic Arts, das ansonsten auf bekannte Franchises wie „Die Sims“, „Need for Speed“ oder „Madden NFL“ setzt, den diesjährigen Shooter-Reigen auf der E3.

Zahlreiche exklusiv auf der E3 veröffentlichte Trailer und Bildmaterial zu den kommenden Spiele-Highlights findest du über die Links in der Infobox.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol