30.06.2007 12:34 |

Fataler Ehestreit

Mann wollte Gattin mit Strick erdrosseln

Wegen versuchten Mordes ist ein 38-Jähriger in der Nacht auf Freitag im niederösterreichischen Mödling festgenommen worden. Er hat versucht, seine 40-jährige Frau im Zuge eines Streits mit einem Seil zu erwürgen.
Der Ehestreit eskalierte derart, dass der Mann seiner Frau einen Strick um den Hals schlang und versuchte, ihr die Luft abzuschnüren. Doch die Frau wehrte sich nach Kräften. Es gelang ihr, beim Herumtaumeln durch die Wohnung ein Küchenmesser in die Hand zu bekommen, mit dem sie mehrmals Richtung Ehemann stach, so gut es ging.


Der Mann erlitt mehrere Verletzung am Rücken und der Körpervorderseite und schaffte es nicht, seine Frau mit dem Seil zu erwürgen. Nachbarn alarmierten die Polizei, weil sie Schreie hörten. Als die Beamten einschritten, bestand bei keinem der beiden Lebensgefahr. Die Polizisten haben durch ihr schnelles Einschreiten "Schlimmeres verhindert", so ein Polizeisprecher.


Streit nach Lokalbesuch
Das Paar ist am Abend vor der Tat in einem Lokal gesessen. Der 38-Jährige hat dabei viel Alkohol konsumiert. Als die beiden wieder in ihrer Wohnung eintrafen, ist es zu der Auseinandersetzung gekommen, erläuterte die Polizei.


Beide Personen wurden vorübergehend ins Landesklinikum Mödling gebracht, der 38-Jährige wurde mittlerweile in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol