Beliebte Vierbeiner

Fans stürmten die Welser Pferdemesse

Schon am Starttag der von der „Krone“ präsentierten Welser Pferdemesse stürmten die Fans der vierbeinigen Lieblinge den größten „Pferdestall“ Österreichs. Der schon bald einen neuen Besitzer bekommt. Verkündete doch Organisator Ferdinand Huemer, dass er den Event an die Stadt und die Welser Messe verkauft.

War das ein Knalleffekt bei der Eröffnung! „Es war spannend, die Messe aufzubauen und zu entwickeln. Jetzt gebe ich die Zügel eines leistungsfähigen Pferdes in beste Hände“, sagte Huemer. Und Vizebürgermeister Hermann Wimmer ergänzt: „Zwei Drittel gehören dann der Messe, ein Drittel der Stadt. Zuvor muss der Deal aber noch vom Aufsichtsrat der Messe und vom Gemeinderat der Stadt abgesegnet werden!“

Die Besucher hingegen genossen das internationale Flair des Mega-Events. Im  „Krone“-Ring ging die Post bei den Pony-Power-Games ab und beim Alpencup der Noriker zeigten die Kaltblüter ihre Geschicklichkeit. Eine Hufklinik gibt wertvolle Tipps für die Hippo-Besitzer. Und, ach ja! In eine Box in der Halle 4 muss man auf alle Fälle einen Blick riskieren. Dort residiert nämlich Niki. Und Mini-Pony Niki ist sieben Tage alt, 33 Zentimeter hoch, wiegt knapp sieben Kilogramm und ist damit das kleinste Pferd der diesjährigen Messe.

Abo-Vorteile
„Krone“-Abonnenten (Stichtag: 1. 1. 2007) dürfen sich bei der Welser Pferdemesse (17. - 20. Mai) wieder über tolle Vorteile (Bons lagen Dienstag, 15. Mai, unserer Abo-Ausgabe bei) freuen:

  • Ermäßigter Eintritt - statt 11 Euro nur 4,50  Euro (gilt auch für eine Begleitperson).
  • Gratis-Geschenkskarton bestehend aus drei Stutenmilchprodukten von Töchterle Hof Derler im Wert von 10 Euro (solange der Vorrat reicht).  Ausgabe in der Halle 1 beim „Krone“-Corner.
  • Messe-Öffnungszeiten: 9 - 18.30 Uhr
  • Ticket-Info für das Musical Le Pardon: www.pferd-wels.at, info@pferd-wels.at;  0 72 49/46 443-0.

 

 

Foto: Chris Koller

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol