19.03.2007 13:16 |

Dutzende Tote

Serie blutiger Anschläge erschüttert den Irak

Bei einer Anschlagsserie im Nordirak sind nach offiziellen Angaben mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen und 37 weitere verletzt worden.

Nach Polizei- und Krankenhausangaben explodierten in verschiedenen Teilen der Stadt Kirkuk fünf Sprengsätze, drei in Fahrzeugen und zwei auf offener Straße. Bei einem weiteren Anschlag in der Hauptstadt Bagdad starben der Polizei zufolge drei Personen.

Zehn Menschen seien durch die Explosion einer Bombe nahe einer Moschee verletzt worden, hieß es am Montag. Am Dienstag jährt sich der Einmarsch der US-geführten Truppen in den Irak zum vierten Mal.