Mi, 18. Juli 2018

Kindergarten

15.01.2018 10:56

Heute beginnt Frist für alle Anmeldungen

Eltern, die ihre Kinder ab Herbst in einen städtischen Kindergarten oder Hort schicken, müssen sich bis zum 3. Februar anmelden. Insgesamt gibt es in den 34 Kindergärten 2.460 Plätze für die jüngsten Salzburger. Die Plätze werden nach Kriterien vergeben. Finanzschwache Eltern können auch eine Ermäßigung beantragen.

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Betreuungseinrichtung: Einfach anrufen, Termin ausmachen und Geburtsurkunde und Meldeschein der Sprösslinge sowie eigene Arbeitsbestätigungen und E-Card mitbringen.

Alle Kinder, die zwischen 1. September bis 31. August 2013 geboren sind, müssen heuer (!) für einen Besuch angemeldet werden - Stichwort Gratiskindergartenjahr. Bei Platzmangel werden kindergartenpflichtige Kinder bevorzugt. Auch vorgezogen werden jene, bei denen aus sozialen und erzieherischen Gründen der Kindergarten-Besuch Priorität hat, sowie Kinder bzw. deren Geschwister, die die Einrichtung bereits besucht haben. Aufgrund der vielen Lernmöglichkeiten empfiehlt die Stadt Salzburg, dass Kinder zwei Jahre lang in den Kindergarten gehen.

Zur Deckung der Betriebskosten wird auch ein Beitrag verlangt. Einkommensschwache können direkt bei der Leiterin des jeweiligen Kindergartens um eine Ermäßigung ansuchen. Auch ein Zuschuss aus dem Kinderbetreuungsfonds des Landes kann beantragt werden. Alle Informationen und Öffnungszeiten sind auch online ersichtlich: www.stadt-salzburg.at

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.