Mi, 24. April 2019
27.12.2017 22:23

"Unschuldige Kinder"

Dankbarkeit und Lohn für Schläge auf den Hintern

Es ist ja streng verboten, immer, außer heute: Am Tag der Unschuldigen Kinder dürfen die Kleinen den Erwachsenen den Hintern versohlen - und dafür bekommen sie sogar Kletzenbrot oder ein paar Münzen! Denn diese Schläge sind sehr beliebt und sollen für das neue Jahr viel Glück und Segen bringen...

Aus den grünen Ästchen soll die Kraft auf den Geschlagenen überspringen und ihm im neuen Jahr viel Glück und das Allerbeste bringen. Dazu werden segnende Sprüche gerufen: "Tschapp, tschapp! Frisch und g'sund! Wünsch' a glückseliges neues Jahr, und a Christkindl mit gekrauste Haar!" Doch nur am Vormittag dürfen die Kinder mit Zweigen von Sträuchern oder Fichten losziehen; wer später noch mit seiner Rute unterwegs ist, kann ins Ofenloch gesteckt werden. Der alte Brauch hat je nach Region verschiedene Namen: Frisch und g'sund-Wichsen, Tschappen, Schappen oder Pisnen.

Unschuldiger Kindertag
Die Geschichte, die dem Tag den Namen "Unschuldiger Kindertag" gegeben hat, ist brutal: König Herodes hatte große Angst vor Jesus, der ja als neuer König angekündigt worden war. Also ließ er alle neugeborenen Buben umbringen, um damit auch seinen vermeintlichen Kontrahenten aus dem Weg zu räumen. Um diesen Kindermord zu sühnen, ziehen die Kinder heute noch an dem Tag mit Ruten umher.

Christina Natascha Kogler, Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
ORF-Skandal in „ZiB 2“
Vilimsky streitet mit Wolf vor laufender Kamera
Österreich
Premier League
Rekord-Tor reicht Southampton nicht zum Sieg
Fußball International
Sieg gegen HSV
Pokal-Finale! Leipzig träumt vom ersten Titel
Fußball International
Rapid-Coach Kühbauer:
„Wichtig, dass es im Fußball eine Pause gibt“
Fußball National
Wacker bleibt Letzter
Altach überrollt Innsbruck im West-Derby
Fußball National
Sieg in Hartberg
Rapid nach zwei argen Goalie-Patzern in Tor-Laune
Fußball International
Seine Pläne im Video
Hier spricht LASK-Coach Glasner über Wolfsburg
Fußball National
Supersprint im Video
Mbappe sogar schneller als Bolt beim Weltrekord
Fußball International

Newsletter