Mi, 24. April 2019
15.12.2017 09:18

Innsbruck

Erhöhtes Polizeiaufgebot beim Bergsilvester

Nicht nur Weihnachten, auch der Jahreswechsel naht mit großen Schritten: In Innsbruck werden beim Bergsilvester einmal mehr an die 30.000 Feierwütige die Innenstadt in eine riesige Partyzone verwandeln. Nach den Sex-Attacken im Vorjahr steht heuer die Sicherheit mehr denn je im Fokus. Das Polizeiaufgebot wird deutlich erhöht und am Marktgraben eine mobile Dienststelle eingerichtet.

Es war die Silvesternacht der Schande: Während weit mehr als 25.000 Partytiger am Marktplatz ausgelassen in das neue Jahr tanzten, begann 2017 für zumindest 18 Frauen mit einem wahren Albtraum. Sie wurden von einem regelrechten Sex-Mob bedrängt und begrapscht. Acht Verdächtige (großteils Afghanen) konnten letztendlich ausgeforscht und gefasst werden.

Mobile Polizei-Dienststelle

Das soll sich heuer nicht wiederholen: "Das Sicherheitskonzept wurde nachgebessert. Demnach wird unter anderem das Polizeiaufgebot deutlich erhöht und auch die Videoüberwachung ausgeweitet. Zudem richten wir am Marktgraben eine mobile Dienststelle ein, wo Zeugen oder Opfer von Zwischenfällen Anzeige erstatten können", erklärt Stadtpolizeichef Martin Kirchler.

Bleibt zu hoffen, dass es den Posten gar nicht braucht und dieses Mal nur die Party im Mittelpunkt steht. Das Programm kann sich jedenfalls sehen lassen (Auswahl):

  • Für all jene, die dem neuen Jahr mit "flotten Sohlen" entgegenrennen wollen, bietet sich der Silvesterlauf mit rund 1000 Teilnehmern an - Start ist um 17 Uhr am Marktplatz (eigener Kinderlauf bereits um 16.15 Uhr).
  • Auf den großen Bühnen in der Innenstadt sorgen ab 21 Uhr Bands, DJs und Co. für gute Stimmung.
  • Anders als im Vorjahr angekündigt, wird es dann um Mitternacht doch wieder das legendäre Feuerwerk geben.
  • Wer dann noch nicht genug hat, der kann im Congress beim größten Silvester-Clubbing Tirols sein Tanzbein schwingen. Mit dabei: Chartstürmer DJ Antoine.

Auch "Zwergerln" feiern

Für alle Kinder wird es bereits am 30. Dezember interessant. Beim traditionellen Zwergerlsilvester, der wieder von der "Krone" präsentiert wird, ist jede Menge Spaß garantiert!

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Bundesliga-Ticker
JETZT: Ausgleich! Austria reagiert blitzschnell
Fußball National
England-Hit im Ticker
LIVE ab 21 Uhr: Kostet ManU City den Meistertitel?
Fußball International
Krawalle in Brasilien
Brutal! Tränengas und Gummigeschosse gegen Fans
Fußball International
Nach zwanzig Jahren
LIVE: Kann Bremen Cup-Fluch gegen Bayern brechen?
Fußball International
In SMZ Ost geflogen
Kind (8) von Kleinbus erfasst - Lebensgefahr!
Niederösterreich
Neues Massensterben?
UNO warnt: Bis zu eine Million Arten bedroht!
Video Wissen
Mailand empört
Lazio-Ultras schockieren mit Mussolini-Banner!
Fußball International
Bekam Denkpause
Lazaro: „Enttäuscht, dass ich nicht im Kader war“
Fußball International
Tipp der Woche
Die besten Apps für Pollenallergiker
Digitale Trends
Tirol Wetter
10° / 23°
wolkig
9° / 22°
wolkig
7° / 22°
wolkig
9° / 22°
wolkig
8° / 17°
einzelne Regenschauer

Newsletter