Fr, 19. Oktober 2018

Er sprang aus Wagen

29.11.2017 16:09

Grenzkontrolle: Bosnier (41) ergriff die Flucht

Die Polizei bei der deutschen Kontrollstelle auf der A12 bei Kiefersfelden überlisten wollten am Dienstag ein Bosnier (41) und ein Kroate (43). Da der 41-jährige Beifahrer keine Einreisepapiere hatte, sprang er kurz vor der Kontrolle aus dem Transporter und lief zurück nach Österreich. Der Flüchtige konnte gefasst werden.

Ein Polizist hatte beobachtet, wie der kroatische Fahrer den Lieferwagen anhielt, dann sein bosnischer Beifahrer ausstieg und nach Österreich zurücklief.

Keine gültigen Einreisedokumente

Der Beamte nahm die Verfolgung auf und konnte den Mann bei der Raststätte Inntal-Ost kurz darauf fassen. Dabei stellte sich heraus, dass der Bosnier nicht die nötigen Einreisepapiere für Deutschland besaß. Der kroatische Lenker wollte hingegen seine Fahrt fortsetzen. Er wurde jedoch von anderen Beamten auf die Anhaltespur gelotst. Im Zuge der Kontrolle stellte sich heraus, dass er zwar über die erforderlichen Dokumente für die Einreise verfügte, jedoch keinen Führerschein vorweisen konnte.

Strafrechtliche Konsequenzen

Der 43-jährige Kroate gab schließlich zu, gewusst zu haben, dass sein Beifahrer nicht einreisen hätte dürfen. Der Bosnier muss sich nun wegen unerlaubter Einreise strafrechtlich verantworten. Der Lenker hat mit einem Strafverfahren wegen Beihilfe und Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu rechnen. Der Lieferwagen wurde sichergestellt.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Großklubs angeschlagen
Barca und Real brauchen dringend Erfolgserlebnis
Fußball International
In Niederösterreich
Ausgesetzte Weidegans hielt Helfer auf Trab
Tierecke
Delling geht
ARD, adé! Deutsche Fußball-TV-Legende hat genug
Fußball International
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Bei Brand und Radsturz
Heldenhafte Polizistin rettet 2 Leben an einem Tag
Oberösterreich
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.