Di, 14. August 2018

Unfall-Drama

23.11.2017 16:49

Mit Auto in Reisebus gerast: 25-Jähriger tot

Es dürfte ein kurzer Moment der Unachtsamkeit gewesen sein, warum ein 27-Jähriger aus Pfarrkirchen bei Bad Hall Mittwochnacht auf der B 138 in Schlierbach auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kam aber gerade ein Reisebus - beide Fahrzeuge kollidierten. Die Folge: Ein 25-Jähriger am Auto-Rücksitz ist tot.

"Der Anblick war fürchterlich - das Auto völlig zerfetzt, zwei Menschen noch im Wrack eingeklemmt", beschreibt Andreas Dutzler, Einsatzleiter der Feuerwehr Schlierbach, die Situation am Unfallort. Am schwersten hatte es den auf der Rückbank sitzenden Ioan C. erwischt, die Helfer befreiten ihn aus dem Wrack. Ihre Reanimationsversuche waren jedoch nur kurzfristig erfolgreich, der 25-Jährige erlag später im Spital seinen schweren Verletzungen. Bis Oktober war der Rumäne als landwirtschaftlicher Helfer auf einem Hof in Gaflenz tätig. Dort hatte er aber gekündigt, weil er nach Kirchdorf übersiedeln wollte.

Knapp an Katastrophe vorbei
Auch der 27-jährige Unfalllenker und der Buschauffeur mussten schwer verletzt in Spitäler nach Wels und Kirchdorf transportiert werden. Mehr Glück hatten die 28 Reisenden, die von Hamburg nach Ohrid (Mazedonien) unterwegs waren. Sie überstanden den Unfall lediglich leicht geschockt. "Wir haben sie und das Gepäck ins Feuerwehrhaus gebracht, wo jeder noch einmal ärztlich untersucht worden ist", so Dutzler. Für die 28 Passagiere konnte rasch ein Ersatzbus organisiert werden, mit dem sie die Reise fortsetzten.
Laut Dutzler schlitterten die Fahrgäste nur haarscharf an einer Katastrophe vorbei: "Nur 100 Meter weiter, und der Bus wäre über eine Böschung gestürzt - nicht auszudenken, welche Folgen das gehabt hätte."

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.