Fr, 20. Juli 2018

Hausruckviertel:

18.11.2017 13:39

Familienvater starb und hinterließ vier Kinder

"Im Herzen bleibst du uns ganz nah", stand auf der Parte von Familienvater Michael, der mit 48 an einem Herzinfarkt gestorben ist. Und es stimmt: Jeden Tag denken seine Witwe Elisabeth, die drei Töchter und der erwachsene Sohn an ihn. Doch es muss auch weitergehen: "Wir finden langsam zurück ins Leben"

An den Wänden hängen Bilder von Michael beim Bogenschießen, seiner großen Leidenschaft, die er mit seiner Frau Elisabeth teilte: "Wir haben sogar einen Bogenshop eröffnet. In dieser Zeit ging es Michael gut", erinnert sich seine  Witwe.
Doch seit Jahren wusste man, dass der Familienvater herzkrank war. Er hatte bereits einen vierfachen Bypass bekommen und unterzog sich auch laufend Kontroll-Untersuchungen.

Tod der Großmutter belastete das Herz
Als im Sommer seine Oma starb, machte ihm das sehr zu schaffen: "Ich glaube, dass sein Herz dadurch zu sehr belastet wurde", meint die dreifache Mama Elisabeth. Wenige Tage später folgte Michael seiner Großmutter. Den achten Hochzeitstag mit seiner Frau, die als Überraschung Konzertkarten für "Die Seer" gekauft hatte, durfte er nicht mehr feiern.
Der 48-Jährige hinterließ vier Kinder: Den erwachsenen Sohn Alexander (20), seine Stieftöchter Selina (14) und Vici (12) sowie das gemeinsame Kind mit Elisabeth, die kleine Lilly (8), die schon so früh im Leben mit so viel Trauer fertig werden muss: "Aber wir finden langsam zurück ins Leben."

Erinnerungen an lieben Menschen wach halten
Es hilft, Erinnerungen zu teilen. Elisabeth hat sie sogar in ein Video verpackt - so sind liebgewonnene Momente jederzeit greifbar. Auch Fotoalben werden oft hervorgeholt. Ein Trost sind auch die neugeborenen, süßen Border Collies, die im jetzigen Vier-Mäderl-Haus im Hausruckviertel eingezogen sind und natürlich ständig gekuschelt werden.

Reparaturen an altem Wohnhaus sind nötig
Doch nicht nur die Trauer gilt es zu bewältigen, sondern auch die finanziellen Probleme: "Unser Haus ist recht alt, es ist von Michaels Opa. Die Fassade und vor allem die Heizung gehören gemacht, auch der Boden." Das Bogen-Geschäft führt die Witwe alleine weiter.

Liebe Leser, wenn Sie der Familie mit einer Spende in dieser schweren Zeit helfen möchten, dann notieren Sie auf dem Erlagschein oder beim Online-Banking das Kennwort "Lilly". Die Kontonummer finden Sie unten. Jeder Cent kommt bei den Betroffenen an! Wir freuen uns über Ihre Hilfsbereitschaft!

Unser "Krone"-Sonderkonto bei
der Hypo Oberösterreich:
IBAN: AT28 5400 0000 0060 0007
BIC: OBLAAT2L

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.