Do, 13. Dezember 2018

44 Menschen an Bord

17.11.2017 22:46

Argentinisches U-Boot seit Tagen verschollen

Ein U-Boot der argentinischen Marine wird seit Mittwoch im Atlantik vermisst. Seither konnte kein Kontakt mehr zur 44-köpfigen Besatzung hergestellt werden. Es wird von einem Problem mit dem Kommunikationssystem ausgegangen. Mittlerweile ist eine groß angelegte Suchaktion angelaufen. Diese wird allerdings durch schlechte Sichtverhältnisse enorm erschwert.

Das 1983 in den Thyssen-Nordseewerken fertiggestellte U-Boot war auf dem Weg von der Stadt Ushuaia an der Südspitze Argentiniens nach Mar del Plata gewesen. Laut einem Marinesprecher hat die Besatzung lediglich für wenige Tage Proviant mit an Bord.

Man habe derzeit keine Information darüber, was vorgefallen sein könnte. Ein "technisches Versagen" werde vermutet, erklärte der Sprecher am Freitag. Laut Protokoll müsste ein U-Boot im Falle eines technischen Problems an die Oberfläche auftauchen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Lokalaugenschein:
So sicher sind unsere Christkindlmärkte
Österreich
Bekannte meldeten sich
Bewusstlos geprügelter Friseur kennt Täternamen
Oberösterreich
Türkis-Blau zögert
Attacke auf Arbeiterkammer vorerst abgeblasen
Österreich
„Mitleidsloses Opfer“
Fox: Deshalb teilt sie ihre #MeToo-Story nicht
Video Stars & Society
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.