So, 21. Oktober 2018

Innovative Idee

16.11.2017 06:00

Planeten-Herz soll am Urfahrmarkt schlagen

Anfang Oktober, unmittelbar nach dem Herbst-Jahrmarkt, wurde das Urfahrmarkt-Gelände mit Gitterzäunen großräumig abgesperrt. Seitens der Politik war nicht mehr viel zu hören, was mit oder auf der leerstehenden Fläche passieren soll. Nun lässt Erich Gattringer mit einem interessanten Ansatz aufhorchen.

Wenn Erich Gattringer, Obmann des Vereins "Keplerforum Linz" über seine Planeten-Seilbahn philosophiert, leuchten seine Augen. Und weil so wie bei ihm und Mit-Initiator Dionys Lehner auch bei den namhaften Investoren das Projekt, das die "Krone" seit Monaten begleitet, intensiv verfolgt wird, nimmt es immer konkretere Formen an. Die erste Bauphase soll im Sommer 2018 beginnen.

Garage, Shop und Parkhaus
Welche auch einen interessanten Gattringer-Vorstoß für das Jahrmarktgelände beinhaltet. Der Visionär will unterhalb des Friedhofs das Herz der Planeten-Seilbahn errichten. In dem mehrstöckigen Gebäude soll nicht nur Garage und Werkstätte für die Gondeln untergebracht sein, sondern auch ein Shop und Parkflächen auf mehreren Etagen.

Standlmarkt unter Gebäude möglich
Und nicht nur wegen der Hochwassergefahr an der Donau soll das Gebäude auf Stelzen gebaut werden. Gattringer: "Selbst der Urfahraner Jahrmarkt könnte ungestört stattfinden, denn unter den Stelzen wäre genug Platz für verschiedene Stände!"

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.