Do, 19. Juli 2018

Gut für Lieferanten

14.11.2017 16:38

Gastronomie entdeckt die Regionalität

Wer einen Standplatz auf der Alles-für-den-Gast-Messe in Salzburg will, muss sich über Jahre mit einem Platz auf der Warteliste begnügen. "Der Andrang bei dieser Messe ist beeindruckend", sagt Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, der einige der heimischen Vertreter besuchte. Fazit: Regionalität ist immer mehr gefragt! Das bestätigte er auch im "Krone"-Interview.

"Krone": Herr Hiegelsberger, Sie waren zum ersten Mal auf der "Alles für den Gast" in Salzburg. Wie sieht Ihr Fazit aus?
Max Hiegelsberger: Auf der Messe wird sichtbar, wie bedeutend die Gastronomie als Wirtschaftsbereich ist. Vom Geschirr-Produzenten über Öfen und Logistikern bis hin zu Lebensmittelherstellern ist dort alles vertreten.

"Krone": Sie haben sich länger mit Manfred Kröswang, dem Chef des gleichnamigen Frischelieferanten, unterhalten...
Hiegelsberger: Stimmt. Er hat mir erzählt, dass der Trend zu regionalen Produkten in der Gastronomie sehr groß ist und dass die Herkunft auf der Speisekarte auch ausgezeichnet wird. Das hat mich doch sehr überrascht.

"Krone": Warum gibt es diesen Bewusstseinswandel in der Gastro?
Hiegelsberger: Der Kunde fragt danach. Er will wissen, woher die Lebensmittel kommen - besonders beim Fleisch. Natürlich hat das Ganze preislich Grenzen. Bio ist kein großes Thema.

"Krone": Unsere Lebensmittel stehen auch in Deutschland hoch im Kurs. Gibt es dafür eine Erklärung?
Hiegelsberger: Das hängt mit der Qualität der Produkte zusammen - und unserer Einstellung zu Lebensmitteln. Beides kommt gut an.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.