Mi, 15. August 2018

Facebook & Instagram

04.11.2017 15:23

Zwillinge als Onlinehit

Neuerdings bieten Internetplattformen Platz für ganz eigene Karriereformen. So auch für Julia und Stephanie Bässler. Die beiden 24-jährigen Zwillinge aus Mistelbach (NÖ) starteten bereits vor mehreren Jahren auf "Facebook" und "Instagram" durch. Mit Reise-, Ernährungs- und Fitnesstipps verzaubern die zwei Studentinnen mehr als 200.000 Anhänger.

Im Internet sind sie bereits Kult: Die heimischen "Baessler-Twins" geben Fans viele Trainingstipps. "Schon als Jugendliche haben wir eigentlich alles gemeinsam gemacht. Dabei hat uns der berühmte Doppeltes-Lottchen-Effekt begleitet", erzählen die beiden bei ihrem Besuch in der "Krone".

Doch nicht nur perfektes Aussehen und sexy Bilder stehen bei den Schönheiten auf dem Programm. Blondine Julia, übrigens die zehn Minuten ältere Schwester, erklärt: "Wir arbeiten hart für unseren Erfolg, aber wir sind uns bewusst, dass es irgendwann zu Ende sein wird. Darum studieren wir auch nebenbei Jus." Doch bis dahin wollen die beiden noch so einiges erleben. Mit lukrativen Werbeverträgen ausgestattet, geht es für die Mädls um die ganze Welt. Und auch ein eigener Ratgeber soll jetzt für das Publikum entstehen. Denn ihre Fans wollen bei Laune gehalten werden. "Man soll sich nur verändern, wenn man dafür bereit ist. Fitness hilft dabei, seinen Körper noch mehr zu lieben", so der wohl wichtigste Tipp von den Lifestyle-Ladies.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.