18.12.2006 11:21 |

Massenentführung

6 entführte Mitarbeiter des Roten Halbmondes frei

Einen Tag nach ihrer Entführung sind am Montag sechs Mitarbeiter des Roten Halbmondes am Montag in Bagdad freigelassen worden. Dies gab ein Sprecher der Hilfsorganisation in der irakischen Hauptstadt bekannt. Bewaffnete in Polizeiuniformen hatten am Vortag bis zu 30 Menschen aus einem Büro des Roten Halbmondes in Bagdad verschleppt.

Das Schicksal der weiteren Verschleppten sei noch ungewiss, sagte der Sprecher weiter. Der Rote Halbmond ist die einzige Hilfsorganisation, die in allen 18 Provinzen des Iraks tätig ist.

In den vergangenen Wochen hat die Zahl der Massenentführungen in Bagdad zugenommen. Mitte November waren 150 Beamte aus einem Institut des Hochschulministeriums verschleppt worden, wenige Tage später Dutzende Insassen mehrerer Kleinbusse und erst am vergangenen Donnerstag mindestens 30 Passanten und Ladenbesitzer aus einem Einkaufsviertel.