Di, 17. Juli 2018

Abschiebe-Ärger

28.09.2017 17:38

„Aufstand“ für Asyl-Lehrlinge

Oberösterreich ist das Land der "Asyl-Lehrlinge", schon 256 Asylwerber machen bei uns eine Lehrausbildung in einem Mangelberuf. Doch bekommen solche Integrations-Vorbilder nun zunehmend negative Asylbescheide - was Wirtschaftsreibende an Aufstand denken lässt. Landesrat Rudi Anschober, Grüne, versteht das.

Eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass Österreichs überlange Asylverfahren bequem Zeit für eine Lehrausbildung samt Abschluss lassen. Trotzdem trudeln jetzt nach und nach negative Asylbescheide ein - zum Beispiel für Samir, einen jesidischen Kurden, der in der Zwei-Hauben-Küche des Bergerguts in Afiesl lernt. Chefin Eva Maria Pürmayr protestiert: "Einen so wertvollen Mitarbeiter in der Lehre, ein bestes Beispiel für Integration, unter fadenscheinigen Begründungen wieder verlieren zu müssen, ist nicht nur menschlich sehr fragwürdig, sondern stellt auch das Unternehmen vor große und unnötige Herausforderungen."

Landesrat mit Minimalforderung
Landesrat Rudi Anschober (Grüne), für die Integration in Oberösterreich zuständig, sieht das ähnlich. Seine Minimalforderung: "Lasst diese Asylwerber die Lehre abschließen, damit sie wenigstens mit einer Berufsausbildung heimkommen."

Gesetzesänderung notwendig
Mittelfristig aber - und dafür braucht es eine Gesetzesänderung - sollten solche Integrationsleistungen von Asylwerbern im Verfahren anerkannt werden. Anschober denkt da bereits an ein Bündnis mit Wirtschaftsvertretern, die ja gerade in der ÖVP Gewicht haben.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Unvergessliche Szenen
Brüssel reagiert auf Bub mit kroatischer Fahne!
Fußball International
Neuer Klubpräsident
Wirbel um Maradona! Er fährt im Panzerwagen vor
Fußball International
Fußball-Welt rätselt
Heißes Gerücht: Folgt Zidane Ronaldo zu Juventus?
Fußball International
„Wie viele Galileos?“
Freddie Mercury rockt in Trailer zu Queen-Film
Video Kino
Von Balkon gefallen
Sturz aus 30 Metern: Held rettet Hundeleben
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.