12.12.2006 07:58 |

Ölverseucht

1.000 ölverseuchte Vögel auf Gotland gesichtet

Im Südosten der zu Schweden gehörenden Ostseeinsel Gotland sind am Montag mindestens 1.000 ölverseuchte Vögel gefunden worden. Nach Angaben der Tageszeitung "Gotlands Allehanda" haben Jäger im Lauf des Tages über hundert der schwer in Mitleidenschaft gezogenen Tiere erschossen, um deren Leiden zu verkürzen. Die Herkunft des Öls und der Umfang des Umweltproblems sind unbekannt.

Der schwedischen Küstenwache liegen bis dato keine Berichte über Ölteppiche oder über das Auslaufen von Öl aus einem Schiff vor.

Unklar ist weiters, mit welcher Art Öl die Vögel verseucht sind. Viele der Tiere, vorwiegend Eisenten, seien bereits erfroren, hieß es.