So, 24. Juni 2018

Falscher Händler:

06.09.2017 16:56

Mit Onlinekonten abgezockt!

Fast ein Jahr lang hat in Kärnten ein Betrüger Elektronikgeräte im Internet zum Kauf angeboten, aber nie geliefert. Das Geld ließ er auf Online-Konten überweisen, die unter falschem Namen eröffnet worden sind. Der Betrug fiel auf, weil fünf Bankkonten zu einer Adresse gehörten. Ein Verdächtiger wird gesucht.

Die Polizei glaubt, dass es sich sogar um eine Gruppe von Tätern handeln könnte. Allerdings gibt es nur von einem ein Foto. Manuela Martinz-Steiner von der Kripo Klagenfurt: "Von den Online-Konten wurde natürlich mehrfach Geld abgehoben. Die Überwachungsfotos der Bankomaten zeigten immer vermummte Gestalten. Als die Sache aufgeflogen war, gab es noch eine Abhebung und dieser junge Mann war nicht maskiert."

War es nur ein ungeschickter Täter? Vielleicht hat der echte Täter ihn aber dafür bezahlt. "Wir hoffen auf Hinweise unter der Nummer 059133/25 3333". so die Kriminalistin.

Die Vorgehensweise war immer die gleiche: Mittels gestohlener Ausweise wurden bei verschiedenen Banken Konten eröffnet. Natürlich Online-Konten; denn es durfte ja nicht auffallen, dass immer dieselbe Person dahinter steckt. Angeboten wurden unter anderem Handys; aber nie geliefert.

Martinz Steiner: "Diese 119 Deals passierten in Kärnten; wer weiß, ob der Täter oder die Gruppe auch woanders tätig war."

Rainer Tripolt: "Beim Shoppen im Internet muss man vorsichtig sein. Sehen sie sich auf geprüften Plattformen um. Oft gehen Leute im Internet Risiken ein, die sie im wahren Leben sofort erkennen und natürlich ablehnen würden."

Serina Babka, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.