Do, 20. September 2018

Häuser evakuiert

03.09.2017 08:40

L.A.: Kampf gegen größten Waldbrand der Geschichte

Während viele US-Amerikaner entspannt in das Labour-Day-Wochenende starten, kämpfen die Einsatzkräfte der Feuerwehren am Stadtrand von Los Angeles gegen einen der wohl größten Waldbrände der Geschichte der Millionenmetropole. Am Freitagabend war das Feuer ausgebrochen - und breitet sich seither rasend schnell aus.

Mehr als 20 Quadratkilometer der Hügel beim Vorort Burbank standen am Samstag in Flammen, riesige Rauchschwaden stiegen in den Himmel. Bei Temperaturen um die 40 Grad kämpften Hunderte Feuerwehrleute gegen den Brand, der sich durch die Gluthitze und starken Wind gleich in vier Richtungen ausbreitete.

Schon 700 Häuser evakuiert
700 Häuser innerhalb der Gefahrenzone musste evakuiert werden, drei Gebäude konnten nicht mehr gerettet werden. Laut Behörden sei bislang glücklicherweise niemand verletzt worden.

Doch halten die extreme Hitze, die damit einhergehende massive Trockenheit, die geringe Luftfeuchtigkeit sowie der heftige Wind weiter an, wird es für die Einsatzkräfte beinahe unmöglich, die Flammen in den Griff zu bekommen.

Lodernde Flammen in Riverside County
Am Samstagnachmittag brach dann auch noch ein Buschfeuer in der rund 140 Kilometer entfernten Stadt Beaumont in Riverside County aus. Bis in die Abendstunden wurden rund zwölf Quadratkilometer Land ein Raub der Flammen. Auch hier mussten an die 100 Häuser evakuiert und 450 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Charlotte Sequard-Base
Charlotte Sequard-Base

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.