Sa, 20. Oktober 2018

NÖ auf 3. Platz

01.09.2017 22:28

Europol kürte das Polizeifoto des Jahres

Das Polizeifoto des Jahres wurde von der Exekutiv-Behörde Europol gewählt. Das Siegerbild des Franzosen Fabrice Balsamo dokumentiert einen Helikopter-Einsatz bei der Tour de France beim Mont St. Michel. Auch ein österreichisches Bild schaffte es nach ganz oben. Alfred Effenbergers Schnappschuss belegt Platz 3 und zeigt eine Streife in NÖ.

Das stimmungsvolle Bild der "Gendarmerie Nationale" wurde in der Kategorie "Europa sicherer machen" eingereicht und erzielte den ersten Platz. Silber holte sich die spanische Zivilgarde mit einem Bild von einem Übungseinsatz, auf dem es heiß her geht.

Über den dritten Platz durfte sich ein Österreicher freuen. Alle drei Gewinner haben als Preis einem zweitägigen Aufenthalt in Den Haag oder Amsterdam gewonnen und dürfen dort Europol besuchen.

Kollegen des Gewinners veranstalteten in der Zwischenzeit ihren eigenen, etwas unappetitlicheren Fotowettbewerb: Der französische Polizeiverband veröffentlichte ungeschönte Schockbilder aus dem Polizeialltag, die unwürdige Zustände zeigen. Hunderte Bilder wurden dazu eingereicht - diese zeigen Kakerlaken-verseuchte Räume, schäbige Autos, kaputte Türen und abgenutzte schusssichere Westen.

Kronen Zeitung, krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.