Sa, 18. August 2018

Aktie auf Rekordhoch

02.08.2017 08:46

Apple steigert Gewinn dank iPhone und iPad

Ein überraschend starker Anstieg der iPhone- und iPad-Verkäufe sowie des Gewinns hat Apple-Aktien am Dienstag auf ein neues Rekordhoch steigen lassen. Der Überschuss kletterte im dritten Geschäftsquartal bis zum 1. Juli um rund zwölf Prozent auf 8,7 Milliarden Dollar, wie der US-Technologieriese am Dienstag mitteilte.

Der Umsatz legte um sieben Prozent auf 45,4 Milliarden Dollar (38,4 Milliarden Euro) zu und übertraf damit die Erwartungen der Analysten von 44,9 Milliarden Dollar. Die Zahlen lösten Begeisterung bei den Investoren aus: Die Apple-Aktie stieg nachbörslich rund sechs Prozent auf einen Rekordwert von 159,10 Dollar.

Der iPhone-Absatz stieg um 1,6 Prozent auf rund 41 Millionen Geräte. Analysten hatten mit nur 40,7 Millionen gerechnet. Nach Angaben des Unternehmens wurden damit bisher insgesamt 1,2 Milliarden iPhones verkauft. Apple ist seit der Markteinführung stark vom iPhone abhängig. Es stand zuletzt für etwa rund zwei Drittel der gesamten Erlöse. Beim Tablet iPad stieg der Absatz ebenfalls überraschend von 9,95 Millionen im vergangenen Jahr auf 11,4 Millionen.

Chinesen greifen lieber zu Huawei & Co.
Besonders stark gewachsen ist der Umsatz nach Angaben des Unternehmens in den aufstrebenden Volkswirtschaften exklusive China mit einer Zuwachsrate von 18 Prozent. Dagegen nahmen die Verkäufe in der Groß-Region China um 9,5 Prozent auf acht Milliarden Dollar ab. Vor allem in Hongkong gingen die Verkäufe zurück. Grund dafür dürfte sein, dass Verbraucher dort auf die oft billigeren lokalen Smartphones zurückgreifen. Allerdings war der Rückgang geringer als in den vergangenen Quartalen.

50 Prozent mehr Apple Watches verkauft
Das Service-Geschäft, in das Erlöse aus Diensten wie dem Online-Speicherdienst iCloud oder dem Streaming-Service Apple Music einfließen, wuchs im Jahresvergleich um 22 Prozent auf rund 7,3 Milliarden Dollar. Die Kategorie "Andere Produkte", in der Geräte wie die Apple Watch, die Streaming-Box Apple TV oder Kopfhörer zusammengefasst sind, legte um 23 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar zu. Die Verkäufe der Apple Watch seien um mehr als 50 Prozent gestiegen, sagte Konzernchef Tim Cook, ohne jedoch eine konkrete Absatzzahl zu nennen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.