Mo, 18. Juni 2018

Großzügige Spender

28.07.2017 06:02

Wieder Futter im Linzer Tierheim!

Fröhliche Gesichter im Linzer Tierheim: Nach dem "Krone"-Bericht über die Futterknappheit trudelten reihenweise Sachspenden von Tierfreunden und Firmen ein. "Die Lager sind wieder aufgefüllt", ist Tierheim-Chefin Renate Bauer erleichtert. Sorgen bereitet aber die Vielzahl an Baby-Katzen, die nun abgegeben werden.

Jede Menge hilfsbereite Menschen haben in den vergangenen Tagen persönlich im Linzer Tierheim in der Mostnystraße vorbeigeschaut und Futter abgeliefert. "Die Leute sind mit Dosen und Säcken voll Leckereien zu uns gekommen und es werden laufend noch welche gebracht", sagt Leiterin Renate Bauer.
Es habe aber auch tierfreundliche Firmen gegeben, die von der Futterknappheit erfahren hatten und daraufhin größere Mengen an Hunde-, Katzen-, Nager- und Vogelnahrung anliefern ließen. "Wir sind jedem einzelnen Spender sehr dankbar - in den kommenden Monaten haben wir keine Futtersorgen."

"Katzenschwemme"
Die Probleme sind damit jedoch nicht alle vom Tisch. Die Aufnahmesperre für Hunde bleibt vorerst - wie berichtet - weiter aufrecht, die Kapazitätsgrenze im Heim ist völlig ausgereizt.
"Wir haben in der vergangenen Woche nur einen Hund neu aufnehmen können. Und das nur, weil zuvor ein anderer an einen guten Platz vermittelt werden konnte." Durch die Urlaubszeit sei die Nachfrage von Tierfreunden derzeit leider äußerst gering.
Eng wird es mittlerweile aber auch bei den Katzen. Bauer: "Wir bekommen wieder jede Menge Baby-Kätzchen herein. Das ist das Resultat davon, dass viele Besitzer ihre Haustiere einfach nicht kastrieren lassen wollen!"

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.