Mo, 10. Dezember 2018

Eklat in Tschechien

23.06.2017 12:34

Zeman: Premier Sobotka agiert "wie ein Schwein"

Der immer wieder mit markigen Sprüchen auffallende tschechische Präsident Milos Zeman sorgt einmal mehr für Wirbel. In einem Fernsehinterview ließ er sich nun über Regierungschef Bohuslav Sobotka aus: Zeman verglich ihn indirekt mit einem Schwein und attestierte ihm das "Charisma eines Gurkenglases". Sobotka konterte, bei Zeman komme es zu einem zunehmenden "Zerfall der Persönlichkeit".

Zeman hatte am Donnerstagabend im Privatsender "Barrandov" die jüngste Regierungsumbildung und Abberufung von Finanzminister Andrej Babis durch den Ministerpräsidenten heftig kritisiert. Wenn man jemanden vor vier Jahren als Partner ausgewählt habe, dann halte man es mit ihm schon noch vier Monate bis zu den Parlamentswahlen aus, sagte Zeman im Hinblick auf den abberufenen Chef der populistischen Partei ANO. "Wenn du aber jemanden vier Monate vor den Wahlen rauswirfst, dann verhältst du dich wie ein Schwein", kritisierte er.

Sobotka: "Mit ihm wird es immer schlimmer"
Sobotka hatte den Vizepremier und Finanzminister Babis vor einigen Wochen aus seiner Regierung geworfen, weil er dem milliardenschweren Unternehmer Steuermanipulationen vorwirft. Zeman verweigerte zunächst die Entlassung des Ministers, lenkte schließlich aber ein. Auf die jüngsten Aussagen des Präsidenten reagierte Sobotka erbost. Am Rande des EU-Gipfels in Brüssel erklärte er am Freitag, bei Zeman komme es zu einem "Zerfall der Persönlichkeit - und ich befürchte, dass es immer schlimmer sein wird".

Bereits 14 Jahre andauernde persönliche Fehde
Die Beziehung zwischen Zeman und Sobotka ist seit Jahren angespannt. Die Ursprünge der persönlichen Fehde der einstigen Parteifreunde liegen laut Medienberichten rund 14 Jahre zurück. Im Jahr 2003 hatte Zeman bei seiner Kandidatur als Staatspräsident eine schwere Niederlage eingefahren, weil 27 Parlamentarier aus den Reihen seiner sozialdemokratischen Partei in einer geheimen Abstimmung gegen ihn stimmten. Auch Sobotka soll zu der Gruppe parteiinterner Gegner Zemans gehört haben.

Zeman: Verbale Ausraster und Alkoholprobleme
Zeman sorgt seit Jahren mit heftigen, teils menschenverachtenden und mitunter verwunderlichen Aussagen für Aufsehen. So zog er in der Vergangenheit wiederholt unter anderem über politische Kontrahenten, Flüchtlinge, Umweltschutzaktivisten, Journalisten, Behinderte und immer wieder über die EU her. Außerdem machte er mit Auftritten unter offensichtlichem Alkoholeinfluss Schlagzeilen. Der 72-jährige Kettenraucher Zeman steht zu seinem übermäßigen Alkoholkonsum und hat diesen auch mit einem ungewöhnlichen Vergleich gerechtfertigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wirbel vor Derby
Madl stinkt‘s gewaltig: „Ich bin brennheiß“
Fußball National
Ganz schön fies!
Ex-Austria-Coach Fink ledert gegen unsere Schiris
Fußball International
102. Geburtstag
So süß gratulierte Zeta-Jones Kirk Douglas
Video Stars & Society
Randale bei Sieg-Party
Nach Copa-Sieg: River-Fans attackieren Polizei
Fußball International
Kritik an US-Präsident
Meryl Streep: „Ich habe Angst vor Trump“
Adabei

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.