So, 20. Jänner 2019

Kritik nach TV-Duell

04.05.2017 13:49

Le Pens Vater: "Marine fehlt es an Größe"

Ein eher mittelmäßiges Zeugnis hat Front-National-Gründer Jean-Marie Le Pen seiner Tochter Marine nach dem TV-Duell der französischen Präsidentschaftskandidaten ausgestellt. Marine habe es in der hitzigen TV-Debatte mit dem sozialliberalen Politiker Emmanuel Macron "vielleicht etwas an Größe gefehlt", sagte der 88-Jährige am Donnerstag dem Sender RTL.

"Wenn ich Schiedsrichter wäre, würde ich sagen, es war ein Unentschieden", sagte der Ehrenvorsitzende des Front National.

Vater vs. Tochter: Verhältnis schon länger zerrüttet
Das Verhältnis von Jean-Marie Le Pen und seiner Tochter ist schon seit geraumer Zeit zerrüttet. 2015 ließ die Front-National-Chefin ihn sogar aus der Partei werfen, nachdem er die NS-Gaskammern zum wiederholten Male als "Detail der Geschichte" bezeichnet hatte. Den Titel des Ehrenvorsitzenden der Partei konnte sie ihm aber nicht entziehen. Erst kürzlich kanzelte sie schwulenfeindliche Äußerungen ihres Vaters als "vulgär" ab.

Marine Le Pen attackierte in der TV-Debatte am Mittwochabend ihren Rivalen Macron von Beginn an scharf und bezeichnete ihn unter anderem als Kandidaten der "sozialen Brutalität" und des "Krieges aller gegen alle". Einer Umfrage zufolge konnte Macron, der Favorit bei der Stichwahl am Sonntag, deutlich mehr Fernsehzuschauer überzeugen. Macron tritt unabhängig von den traditionellen Parteien an und hatte den ersten Wahlgang am 23. April mit 24 Prozent gewonnen, Le Pen kam auf 21,3 Prozent.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
England-Aufschrei
Vom eigenen Fan getreten, wo es am meisten Weh tut
Fußball International
Schalke erkämpft Sieg
2:1! Caligiuri und Schöpf fertigen Wolfsburg ab
Fußball International
Per Heli ins Spital
Unfall auf Skipiste: Bub (6) schwer verletzt
Steiermark
Zwei Tino-Assists
3:1! Lazaro und Co. spielen „Club“ schwindlig!
Fußball International
Bestes Weltcupresultat
Friedrich holt Igls-Double - Treichl im Vierer 9.
Wintersport
3:0 bei Trainerlosen
Mancity gibt sich gegen Huddersfield keine Blöße!
Fußball International
„Wie viele noch?“
Große Wut und tiefe Trauer nach Mord an Manuela
Niederösterreich
Hofreitschule-Streit
Was verstehen Sie von Lipizzanern, Frau Klima?
Österreich
Plastik für den Papst
PVC-Helme aus 3D-Drucker für Schweizer Garde
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.