27.02.2017 13:09 |

Um Organe zu spenden

Schwangere will Baby ohne Gehirn zur Welt bringen

Ihr Baby ist bereits vor der Geburt dem Tode geweiht, dennoch hat sich die US-Amerikanerin Keri Young dazu entschlossen, ihre Tochter zur Welt zu bringen. Da sich bei der kleinen Eva kein Gehirn entwickelt hatte, hat das Mädchen keine Chance zu überleben. Ihre unendliche Trauer und ihren bereits besiegelten Verlust wollen Keri und ihr Ehemann Royce in ein "Wunder" für andere Menschen verwandeln - in Form einer Organspende, wie sie auf Facebook betonen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Youngs, die bereits einen zweijährigen Sohn haben, erfuhren die schreckliche Nachricht in Keris 19. Schwangerschaftswoche. Für beide war es ein Schock, erinnert sich Royce in einem Posting auf Facebook, in welchem er ausführlich über ihr trauriges Schicksal und seine Bewunderung für seine selbstlose und starke Frau schreibt. Keri hätte nach der Diagnoseverkündung nicht einmal eine Minute gebraucht, um die Ärztin Folgendes zu fragen: "Wenn ich sie austrage, kann ich dann ihre Organe spenden?"

"Eva verdient es, ihre Mama und ihren Papa zu treffen"
Royce war in diesem Moment überwältigt: "Das war das Mächtigste, was ich bisher erlebt habe." Schon oft habe er sich gedacht: "Meine Güte, was für ein Glück ich habe, mit dieser Frau verheiratet zu sein." Aber so beeindruckt sei er noch nie gewesen. Nicht nur der Gedanke, anderen Menschen eventuell das Leben retten zu können, stecke in dem Entschluss der beiden. "Wir kamen zu dem Schluss, dass Eva lebt - und sie verdient es einfach, ihre Mama und ihren Papa zu treffen", begründet der Ehemann.

Hier können Sie das komplette Posting von Royce Young lesen:

Keri betont in ihrem Facebook-Statement, dass die Entscheidung nichts mit ihrem Glauben zu tun habe. Die Schwangere ist Vertreterin der Pro-Life-Bewegung und meint: "Das ist Leben. Jeder hat es. Jeder verdient es (...) Wir hoffen nicht auf ein Wunder. Wir wissen, dass sie nicht leben wird. Aber jemand anderer hofft verzweifelt auf ein Wunder (...) Dieser jemand verdient sein Leben und betet womöglich dafür. Die Antwort auf diese Gebete könnte Eva sein."

Laut Ärzten eignet sich Evas Herz womöglich nicht für eine Spende, doch ihre Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse und ihre Lunge könnten tatsächlich transplantiert werden. Der Geburtstermin ist auf Anfang Mai angesetzt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).